> > > > Fractal Design Core 1500, Core 2500 und Core 3500 im Test

Fractal Design Core 1500, Core 2500 und Core 3500 im Test - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Alle drei Core x5-Modelle wurden zwar mit einem Kabelmanamgent bedacht, im Core 3500 ist es aber deutlich überzeugender als bei den günstigen Modellen. Es gibt nicht nur Gummi-Ummantelungen für die Durchführungen, sondern einfach auch mehr Platz zwischen Tray und Seitenteil. Außerdem können anders als bei den einfacheren Modellen nicht nur eine, sondern sogar zwei SSDs am Tray montiert werden. 

alles

Die Hardware wird in den drei Core x5-Modellen auf sehr ähnliche Weise installiert. Unterschiede gibt es praktisch nur bei den Platzverhältnissen und beim Kabelmanagement. Am geräumigsten geht es natürlich im Core 3500 zu.

alles

Der Innenraum des Core 2500 hat hingegen ganz typische Midi-Tower-Dimensionen. 

alles

Wirklich gut zum Testsystem passt der Mini-Tower Core 1500. Trotz kompakter Maße könnte problemlos auch eine wesentlich längere Grafikkarte montiert werden. Zwischen Prozessorkühler und Seitenteil bleiben hingegen wie auch schon beim Core 2500 nur wenige Millimeter Platz. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2095
Zitat
Negative Aspekte des Fractal Design Core 3500:

keine werkzeuglose Montage der Laufwerke


Wieso soll das ein Negativ Punkt sein, für mich ist das eher Positiv da so wenigstens nichts klappert.
#2
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
keine werkzeuglose Montage der Laufwerke???

Was ist den das für ein Kriterium. Ich schraub 1. im Jahr an meiner Kiste rum, da kann es ruhig ein Schraubenzieher sein. Besser als dieses Plastikschapperzeugs das mehr billig als fest ist.

Kritisiert lieber mehr die blöden Löcher in der Seitenwand, das Fractal vom ehemals guten Ideen zum 0815 Billigschrott übergegangen ist, das das keine neuen Ideen sind sondern nur normale billigste Massenware. Solche Dinger gibt es doch schon jeweils 100 Stück auf dem Markt. Sieht man schon auf den Bildern das die Gehäusewände 1mm dick sind und bei der kleinsten Vibration mitmachen. Geräuschdämmung 0.
#3
customavatars/avatar88151_1.gif
Registriert seit: 28.03.2008

Gefreiter
Beiträge: 40
Zitat Shino;22304659
Wieso soll das ein Negativ Punkt sein, für mich ist das eher Positiv da so wenigstens nichts klappert.


Dem schliesse ich mich an.
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
"Sieht man schon auf den Bildern das die Gehäusewände 1mm dick sind" - nein, 0,65 bzw. 0,7 mm (s. Messungen). 1 mm Stahl wäre Luxus - außer beim Tragen. ;)

Wie schwer mancher Kritikpunkt wiegt, hängt natürlich immer vom einzelnen Nutzer ab. Weil eine werkzeuglose Montage von 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerken aber praktisch Standard ist (mitunter gibt es selbst für 2,5-Zoll-Laufwerke werkzeuglose Lösungen) und sich gerade bei häufigen Laufwerkwechseln schon positiv bemerkbar macht, können wir die Schraubmontage bei den Fractal Design-Gehäusen nicht ignorieren. Ob das dann für den Einzelnen eine Rolle spielt (oder vielleicht wirklich auch ein Vorteil ist) kann ja jeder für sich selbst entscheiden.
#5
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1712
Zitat
Negative Aspekte des Fractal Design Core 3500:

keine werkzeuglose Montage der Laufwerke

Diese Aussage ist so nicht richtig, sie stimmt nur für die Laufwerke in den Montageschubladen. Die 5 1/4"Laufwerke hingegen lassen sich sehr wohl werkzeuglos montieren. Die notwendigen schwarzen Rändelschrauben liefert Fractal Design mit, sie liegen in den Tütchen auf Bild 2.
#6
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
@wiesel201: Danke für den Hinweis - hatte die Rändelschrauben als Ersatz wahrgenommen. Test wurde entsprechend angepasst.
#7
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1085
und was macht man wenn man die SSD hinter dem Tray wieder ausbauen will, da muss das Mainbord wieder raus oder seh ich das falsch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!