> > > > Corsair Graphite Series 760T im Test

Corsair Graphite Series 760T im Test - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Mittelklassemodell zum Premiumpreis - so mag das Graphite Series 760T auf den ersten Blick wirken. Doch man kommt der Sache näher, wenn man sich weniger auf die gewohnte Serienordnung und mehr auf das Gehäuse selbst konzentriert. Dann kann der Full-Tower nämlich so viele Pluspunkte sammeln, dass der Verkaufspreis wesentlich nachvollziehbarer wird.

Gerade im Vergleich zur Obsidian Series, bei der zuletzt für alle Modelle vom Mini-ITX- bis zum HPTX-Gehäuse das immer gleiche Design recycelt wurde, sticht der frische Look des Full-Towers ins Auge. Mit dem Panoramawindow bietet das Gehäuse zudem ein in dieser Form noch ungewohntes Schmankerl. Bemerkenswert ist auch, dass die Seitenteile als Türen ausgeführt sind, die blitzschnell geöffnet und geschlossen werden können. Weil Corsair die Seitenteile komplett aus Kunststoff fertigt, leiden aber Verwindungssteifigkeit und Robustheit. 

Im Innenraum des Graphite Series 760T ist jede Menge Platz für High-End-Hardware vorhanden. Auch an Laufwerksplätzen besteht kein Mangel - vor allem dann nicht, wenn noch zwei weitere HDD/SSD-Käfige nachgerüstet werden. Die modularen Käfige stellen aber auch sicher, dass der Innenraum flexibel an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst werden kann. So ist auch die Montage eines 280- oder 240-mm-Radiators hinter der Front möglich. Bedenkt man, dass unter dem Deckel ein 360- oder 280-mm-Radiator und an der Rückwand sowie am Boden je ein Single-Radiator montiert werden kann, eignet sich das Gehäuse bestens als Basis für ein wassergekühltes System. Aber auch luftfgekühlt macht es eine gute Figur. Besonders positiv fällt auf, dass Corsair endlich einmal eine Lüftersteuerung verbaut. Sie ist zweistufig und ermöglicht  eine deutliche Absenkung der Lautstärke bei nur moderat sinkender Kühlleistung. 

Corsair-typisch ist auch das jüngste Modell der Graphites Series ein nutzerfreundliches Gehäuse. Eine unkomplizierte Montage, Kabelmanagement und die leicht zu reinigenden Staubfilter erleichtern den Hardwareeinbau und die Wartung des Full-Towers. Allerdings fehlt ein Staubfilter für den Bodenlüfterplatz. 

Der direkte Konkurrent aus eigenem Hause ist das Obsidian Series 750D (zu unserem Test). Mit seinem schnörkellosen Design, der Aluminiumfront und der tiefschwarzen Lackierung wirkt es je nach Geschmack entweder langweiliger oder deutlich seriöser als das Graphite Series 760T. Ansonsten ähneln sich die Spezifikationen beider Modelle verdächtig. Ein genauerer Blick in die Innenräume macht klar, dass sie weitgehend identisch sind. Obsidian Series 750D und Graphite Series 760T sind praktisch Designvarianten ein und desselben Gehäuses. Bei der Ausstattung gibt es nur kleine Unterschiede wie die Lüftersteuerung des Graphite Series 760T. Bei der aktuellen Preislage ist das Modell aus der Obsidian Series deshalb deutlich attraktiver. Allerdings ist davon auszugehen, dass es auch beim Graphite Series 760T einen deutlichen Unterschied zwischen der unverbindlichen Preisempfehlung und dem realen Marktpreis geben wird. 

Das Graphites Series 760T zieht die Blicke auf sich - und dank des riesigen Windows auch in den Gehäuseinnenraum. Mit luxuriösen Platzverhältnissen, hoher Nutzerfreundlichkeit und den beachtlichen Kühloptionen trumpft der Full-Tower auch in der Praxis richtig auf. 

Positive Aspekte des Corsair Graphite Series 760T:

  • frisches Design mit riesigem Window
  • Seitenteile öffnen als Türen 
  • viel Platz für High-End-Hardware
  • flexibles Kühlsystem mit vielen 140-mm-Lüfterplätzen und vier Radiatorenplätzen; schon werkseitig gute Kühlleistung
  • modulare HDD/SSD-Käfige, zusätzlich vier 2,5-Zoll-Laufwerksplätze hinter dem Mainboardtray
  • werkzeuglose Montage für Erweiterungskarten und alle Laufwerksformate (2,5 Zoll nur hinter dem Tray)
  • sehr gut ausgestattetes I/O-Panel, daneben zweistufige Lüftersteuerung
  • überzeugendes Kabelmanagement
  • vorhandene Staubfilter leicht zu reinigen 

Negative Aspekte des Corsair Graphite Series 760T:

  • optionaler Bodenlüfterplatz ohne Staubfilter (aber im Auslieferungszustand von HDD/SSD-Käfig verdeckt)
  • keine Entkopplung des Netzteiles
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 514
Garnicht schlecht gemacht von Corsair.
Gibts aber schon besser von In Win 904.
#13
customavatars/avatar203311_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014

Obergefreiter
Beiträge: 83
Zitat GermanJohnQ;22020325
Mir ist aber erst bei eurem Test aufgefallen das sich auf beiden Seiten ein Sichtfenster befindet.


Nö - eine Seite Fenster, die andere Seite schwarz lackiert (hochglanz).
#14
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Echt nicht schlecht... aber die weißen Streifen oben und unten am Window und das ganze andere Weiß ist ausgesprochen häßlich, ebenso wie die weißen Lüfter, und das Window selbst ist doch etwas überdimensioniert. Gewisse Teile braucht man wirklich nicht zu sehen.

@MikelMoto
Habe schon seit etlichen Jahren Gehäuse mit Seitenfenster, und bei mir sind die noch nie verfärbt oder verkrazt. Ich hatte allerdingt auch noch nie Billig-Gehäuse.
Aktuell habe ich ein Silverstone Raven 2, bei dem das Seitenfenster auch nach mehreren Jahren noch prima in Schuß ist.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Ich hab ein recht billiges Gehäuse (Pearl's Turbine Cooler) und mein Fenster hat sich auch nicht verfärbt... Vieleicht kann das aber bei dauerhafter UV-Strahlung passieren. Ist ja auch ein Kunststoff.
Was Kratzer angeht: Womit malträtierst du denn dein Gehäuse? o.O

Was Staub angeht hast du recht.. das ist auch der einzige Grund wieso ich überlege die scheibe meines neuen Gehäuses durch echtes Glas (das ich gefunden habe :D ) zu ersetzen...
#16
customavatars/avatar123416_1.gif
Registriert seit: 17.11.2009

Bootsmann
Beiträge: 712
Mein letztes mit Seitenfenster war ein Thermaltake Armor+ (war ein echter Fehlkauf) und das Seitenfenster zerkratzt man, indem man es öfters einmal aufmacht um wieder etwas an der Hardware zu fummeln. Ich muss aber zugeben, dass da wo ich sitze viel Staub ist und das ich Raucher bin. Ist halt so....

Ändert aber nichts an der Sache, das mir die momentanen Gehäuse von Corsair an irgend einer Stelle nicht zusagen, was Schade ist, weil ich Corsair eigentlich mag. Habe Netzteile, Tastatur und Maus von denen.
Hatte ein Gehäuse für µATX gesucht und das wäre auch das Corsair Obsidian 350D geworden aber wo stecke ich da meine 3 Festplatten rein?
#17
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1851
He , was für ein schönes Teil ! Aber mal ehrlich, wie geil wäre das Gehäuse gewesen, wenn die weißen Teile aus Alu wären !? Vor allem bei dem Preis ! Ansonsten nett Corsair . mfg
#18
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23701
Seite hat was von einem Backofen oder ?

Fehlt eigentlich nur ein horizontaler Griff zum aufklappen und ein paar Regler & Display für die Temperatur. ;)
#19
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Zitat IronAge;22026331
Seite hat was von einem Backofen oder ?

Fehlt eigentlich nur ein horizontaler Griff zum aufklappen und ein paar Regler & Display für die Temperatur. ;)


Stimmt, wenn jetzt noch der Griff am oberen Rand wäre, und obendrüber noch ein paar dicke Drehregler... XD
#20
customavatars/avatar196703_1.gif
Registriert seit: 24.09.2013
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 893
Hehe im Video sagt er am Anfang das es die Serie von Coolermaser sei 0:20
#21
customavatars/avatar155527_1.gif
Registriert seit: 18.05.2011
Salzburg
Obergefreiter
Beiträge: 95
...was mich brennend interessieren würde, kann man die Stealth Blende (oben 5,25") entfernen und trotzdem bündig ein optisches LW verbauen? ehrlich gesagt finde ich das Case sehr gelungen bis auf diese Blende - mir wäre es lieber wenn ich die rausgeben könnte...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!