> > > > Edelgehäuse Cooltek UMX2 im Test

Edelgehäuse Cooltek UMX2 im Test - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Auf dem HDD-Käfig wird das optische Laufwerk (Slim, Slot-in) montiert. Im Käfig selbst finden drei Festplatten Platz. Zur Montage werden Gummipuffer mit den HDDs verschraubt und der Verbund wird anschließend in die Führungsschienen geschoben.

alles

Unterhalb des HDD-Käfigs kann die von vier Schrauben gehaltene Netzteilblende ausgebaut werden. Die PSU wird mit dieser Blende verschraubt und dabei durch eine Moosgummiauflage entkoppelt. Bevor Blende und Netzteil im Gehäuse montiert werden, sollten das Kaltgerätekabel und - sofern es sich um ein modulares Netzteil handelt - die benötigten Kabelstränge angeschlossen werden. Im Netzteilsegment bleibt nur wenig Platz, so dass ein nachträgliches Anschließen von Kabelsträngen lieber vermieden werden sollte. Lange Netzteile sind im UMX2 fehl am Platz. Selbst das von uns genutzte, mit 14 cm sehr kurze SilverStone ST60F-PS ließ nur etwa 4,5 cm Abstand bis zum HDD-Käfig. In diesem Raum müssen aber auch noch die Kabelstränge vom Netzteil weggeführt werden.

alles

Die Netzteilkabel können durch eine Aussparung hinter den Mainboardtray geführt und von dort aus zu den einzelnen Komponenten verlegt werden. Eine Aussparung im Bereich des CPU-Sockels ermöglicht die Montage von Prozessorkühlern mit Backplate. Der Mainboardtray bietet schließlich noch zwei Montageplätze für 2,5-Zoll-Laufwerke. Auch bei diesen Laufwerken sorgen Gummipuffer für Entkopplung.

alles

Speziell die ungewöhnliche Position des Netzteiles sorgt für einen erhöhten Montageaufwand. Der Stromversorger muss nicht nur erst mit der Blende verschraubt werden, vor allem müssen die Kabelstränge aufwändiger verlegt werden als bei einer konventionelleren Netzteilposition. Das hat aber auch sein Gutes: Das Netzteil selbst wird genauso von der Blende verdeckt wie die Kabelstränge, die direkt hinter den Mainboardtray geführt werden. Dadurch wirkt das Mainboardsegment sehr aufgeräumt. Mangels Window kann man diesen Anblick allerdings nur bei geöffnetem Seitenteil genießen. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Ein sogenanntes Slot-in-Laufwerk: Klick mich
#14
Registriert seit: 13.11.2003

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
@Gruba
Danke Dir... Ich dachte mir, da würde es ein 3,5" geben... Aber die kleinen laufen ja auch :)
#15
Registriert seit: 21.03.2006
Allgäu
Korvettenkapitän
Beiträge: 2306
ein slotinlaufwerk ist für mich ein absolutes kokriterium, so schön das gehäuse auch ist.
#16
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Ich hingegen würde mir wünschen, dass viel mehr Hersteller auf Slot-in setzen.

1. nutze ich das Laufwerk sowieso nur noch äußerst selten.
2. ist Slot-in einfach viel platzsparender
3. sieht es tausendmal eleganter aus, als diese dicken Brummer.

#17
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12891
Ja, das oder keins.
#18
customavatars/avatar191809_1.gif
Registriert seit: 06.05.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Schön ist es, aber...
1) Wird die warme Abluft des NT nicht postwendend wieder angesaugt?
2) Ich würde durch die beiden Lüfter unten außerhalb vom Laborbetrieb Wollmausalarm erwarten. Sieht nach häufigerem Saugen der Filter aus.
3) Von dem vertikalen Luftstrom wird wohl bei großen GPUs nicht viel für die CPU übrig bleiben, oder? Im Test hätte ich mir ein System mit GPU ohne DHE und Towerkühler gewünscht. Das entspricht m.E. ehr dem Sinn des Otto-Normalusers.
4) Das Gehäuse wirkt edel und ist wohnzimmertauglich. Für den Lüfter im Deckel hätte ich mir eine Abdeckung wie beim Nanoxia gewünscht.

Das ihr die pure Kühlleistung bei passiv-Komponenten ermitteln und vergleichen möchtet, ist klar; hängt aber auch z.B. vom Volumen der Kisten ab, und ist somit nicht unmittelbar vergleichbar.
#19
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\NB
Hauptgefreiter
Beiträge: 178
Zitat Test
Die HDD-Temperatur blieb beim Test aber trotzdem im dunkelgrünen Bereich. (30°C sind gemeint)

Hat google nicht mal eine Studie veröffentlicht, nach der die ideale Temperatur für HDDs bei 40°C lag?
#20
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Schick schick, keine Frage, aber irgendwie sieht das reine Design extrem nach Silverstone aus..
Man schaue sich mal das Fortress 2 im Vergleich an.
#21
Registriert seit: 08.09.2014

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,

kann mir jemand ein passendes slot-in Laufwerk empfehlen? Hab mir das Gehäuse gekauft, finde aber kein passendes Laufwerk. Blu-Ray Brenner wäre optimal. Muss aber nicht sein.

Gruß, Mano
#22
customavatars/avatar212461_1.gif
Registriert seit: 20.11.2014
Krefeld
Matrose
Beiträge: 29
Ich weiß nicht ob das Gehäuse überarbeitet wurde, ich allerdings kann nur eine SSD hinten anbringen, dafür aber ohne das mainboard vorher zu entfernen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!