> > > > Silentgehäuse Antec P100 im Test

Silentgehäuse Antec P100 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Silentgehäuse Antec P100 im Test

Scythe_Gekko_logoEin vielseitig nutzbares Silentgehäuse zum fairen Preis - das verspricht Antec mit dem P100. Der gedämmte Midi-Tower kann nicht nur ein genügsames Silentsystem aufnehmen, sondern bietet bei Bedarf auch die Möglichkeit, zusätzliche Lüfter oder einen Dual-Radiator zu montieren. So dezent die Geräuschkulisse sein soll, so dezent ist auch das Design mit einer wertigen Aluminiumfront. 

Aus Antecs Performance One-Serie sind einige Gehäuseklassiker wie das P180 hervorgegangen. Vor rund zwei Jahren versuchte Antec, mit dem P280 (zu unserem Test) die Erfolgsgeschichte der Serie fortzuschreiben. Das XL-ATX-Gehäuse überzeugte als Allrounder, stand aber immer etwas im Schatten von vergleichbaren Konkurrenten wie den Define-Modellen von Fractal Design. 

Mit dem P100 hat Antec zwischenzeitlich ein Gehäuse auf den Markt gebracht, das ganz ähnlich wie das P280 ausgerichtet ist, aber als kompakteres ATX-Gehäuse deutlich günstiger angeboten werden kann. Auch beim P100 sollen verschiedene Silentmaßnahmen ein niedriges Betriebsgeräusch ermöglichen. Gleichzeitig sorgen insgesamt fünf Lüfterplätze dafür, dass die Kühlleistung bei Bedarf deutlich gesteigert werden kann. Immerhin vier der Lüfterplätze sind anders als beim älteren P280 auch für 140-mm-Lüfter geeignet. Soll die Hardware nicht mit Luft, sondern mit Wasser gekühlt werden, lässt sich im P100 ein 240-mm-Radiator unter dem Gehäusedeckel montieren. 

Auch optisch gibt es Parallelen zwischen den beiden Antec-Gehäusen. Das P100 trumpft ebenfalls mit einer schlichten, aber hochwertigen Aluminiumfront auf. Das kantige Design ist funktional und stellt sicher, dass das Gehäuse sich gut in unterschiedlich eingerichtete Wohnungen oder Büros einfügt. 

Gegenüber dem P280 konnte Antec den Verkaufspreis des P100 um rund 20 Prozent reduzieren. 79,90 Euro sind ein attraktiver Preis für ein solches Allround-Gehäuse. Der direkte Konkurrent von Fractal Design, das Define R4, ist bei Amazon rund 10 Euro teurer. Auf der letzten Seite des Tests werden wir beide Gehäuse noch ausführlicher vergleichen und auch einige weitere Alternativen benennen. Doch vorerst steht das Antec P100 im Vordergrund - und das auch im Ausgepackt & angefasst-Video:

alles

Der Lieferumfang beschränkt sich nicht nur auf Montagematerial, Bedienungsanleitung und Kabelbinder. Antec legt auch zwei Adapter bei, mit denen die beiden vormontierten Lüfter an einem Molex-Stecker angeschlossen werden können.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Antec P100
Bezeichnung: Antec P100
Material: Stahl, Kunststoff, Aluminium
Maße: 220 x 484 x 523 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 5,25 Zoll (extern), 7x 2,5/3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 120 mm (Rückseite, vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Vorderseite, 1x 120 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, optional)
Gewicht: rund 7,3 kg
Preis: 79,90 Euro
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5839
Klare Niederlage im vergleich zum fractal. Alles ist an dem fractal iwie nen tacken besser gelöst, besser ausgeführt und es wirkt wertiger. Wenn ich da schon den startknopf sehe kriege ich nen brechreiz.
#2
customavatars/avatar18668_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3789
Wer bitteschön hat denn diese Power- und Reset-Taste entworfen? Die versaut irgendwie das ganze Design. Und warum sind die meisten Türen nach links öffnend? Ich habe den PC rechts von mir, da ist diese Öffnungsrichtung total blöd. Deshalb bevorzuge ich Tower ohne Tür. Die Schalldämmwirkung so einer Tür bezieht sich i.d.R. nur auf das optische Laufwerk, und so selten, wie ich das nutzen, brauche ich keine Fronttür.

Irgendwie habe ich das Gefühl, Antec wollte nur mal schnell wieder ein Silentgehäuse auf den Markt schmeißen. Schon die nicht entnehmbaren HDD-Cases oder die Lüftersteuerung im inneren des Gehäuses sind ein Schnitzer...
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1225
Für das Gebotene ist dieses Case schlicht zu teuer. Für 60€ wärs eine Überlegung wert, aber nicht für 80€.
Da bekomme ich ja für 10-15€ mehr schon ein Nanoxia DeepSilence1, welches ne gute Ecke besser ist.
#4
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 627
Gerade die Power und Reset Taste finde ich passend zum "eckigen" Designe.
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1225
Zitat Splater;22058403
Gerade die Power und Reset Taste finde ich passend zum "eckigen" Designe.


Ich glaube nicht, dass es die eckige Form ist, die sauer aufstößt, sondern schlicht die Ausführung. Sieht ja so aus, als wären da da nur zwei ins Plastik gestanzte Abdeckungen für die Schalter dahinter. Bei häufiger Nutzung könnten die Wohl einfach da rausbrechen und dann ist das Case hinüber.
#6
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Zitat matthschu;22056771
Wer bitteschön hat denn diese Power- und Reset-Taste entworfen? Die versaut irgendwie das ganze Design. Und warum sind die meisten Türen nach links öffnend? Ich habe den PC rechts von mir, da ist diese Öffnungsrichtung total blöd. Deshalb bevorzuge ich Tower ohne Tür. Die Schalldämmwirkung so einer Tür bezieht sich i.d.R. nur auf das optische Laufwerk, und so selten, wie ich das nutzen, brauche ich keine Fronttür.

Irgendwie habe ich das Gefühl, Antec wollte nur mal schnell wieder ein Silentgehäuse auf den Markt schmeißen. Schon die nicht entnehmbaren HDD-Cases oder die Lüftersteuerung im inneren des Gehäuses sind ein Schnitzer...


Und die Front-Lüfter.


Schade, ich habe gehofft, dass Antec was gutes rausbringt. Nach dem Reinfall von Fractal den ich hier stehen habe bleibt ja fast nur noch Corsair übrig. <.<
#7
customavatars/avatar154717_1.gif
Registriert seit: 03.05.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1047
Zitat Devron;22058980
Und die Front-Lüfter.


Schade, ich habe gehofft, dass Antec was gutes rausbringt. Nach dem Reinfall von Fractal den ich hier stehen habe bleibt ja fast nur noch Corsair übrig. <.<


Nanoxia?
#8
customavatars/avatar205612_1.gif
Registriert seit: 28.04.2014
Good old Frankonia
Hauptgefreiter
Beiträge: 206
Was ist beim Fractal so schlecht?
Ich such im Moment nach einem schlichten Gehäuse und wollte eigentlich das Fractal Define nehmen. ( Obwohl es diese schrecklichen Lochgitter oben und an der Seitenwand hat).
#9
customavatars/avatar94283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2008
Frankfurt am Main
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 453
Zitat Burzelbacher;22202228
Was ist beim Fractal so schlecht?
Ich such im Moment nach einem schlichten Gehäuse und wollte eigentlich das Fractal Define nehmen. ( Obwohl es diese schrecklichen Lochgitter oben und an der Seitenwand hat).


Bin momentan auch am überlegen mir ein Silent Gehäuse zu suchen was relativ schlicht aussieht aber trotzdem Gaming Hardware darin nicht zu kurz kommt (großer CPU Kühler...).
Da bin ich natürlich auch jetzt beim Fractal Design Define R4 gelandet, für Leute wie uns die diese Lüfterlöcher an der Seite und Oben nicht mögen gibt es extra die PCGH Version! Kostet etwas mehr, aber lohnt sich imO
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!