> > > > Mini-Tower SilverStone Precision Series PS09 im Test

Mini-Tower SilverStone Precision Series PS09 im Test - Äußeres Erscheinungsbild (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

alles

Schon im Karton fällt auf, dass das Precision Series PS09 ein Leichtgewicht ist. Nur 3,34 kg bringt der Mini-Tower auf die Waage - und das, obwohl das Grundgerüst aus Stahl und nicht aus leichtem Aluminium gefertigt wird. Gleichzeitig ist das Gehäuse auch für einen Mini-Tower mit 170 x 359,8 x 406,6 mm kompakt und entsprechend platzsparend. Das Design ist schlicht und zurückhaltend.

alles

Auffälligstes Gestaltungselement ist noch die zu den beiden 5,25-Zoll-Laufwerksplätzen hin gewölbte Kunststoffffrontplatte im Alu-Look. Unterhalb der Wölbung sitzt das I/O-Panel, das zwei schnelle USB 3.0-Ports und zwei Audiobuchsen umfasst.

alles

Die Kunststofffront lässt sich nach dem Lösen einiger Haltenasen leicht vom Stahlkorpus entfernen. Zum Vorschein kommt der einzige vormontierte Lüfter, ein 120-mm-Modell von SilverStone. Dieser Lüfter saugt Frischluft durch die beiden leicht entfernbaren seitlichen Staubfilter an. Die Bedienelemente verteilen sich auf die beiden Seiten der Front. Der Resettaster sitzt rechts, der Powertaster links. Unterhalb des vormontierten 120-mm-Lüfters kann bei Bedarf ein zweiter Lüfter nachgerüstet werden - es ist allerdings nur Platz für ein 80-mm-Modell.