> > > > Test: Corsair Carbide Series 330R - vom Budget- zum Silentgehäuse

Test: Corsair Carbide Series 330R - vom Budget- zum Silentgehäuse - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Schließlich können auch die Festplatten (zumindest die im 3,5-Zoll-Format) werkzeuglos montiert werden. Dafür werden die Laufwerke einfach in die schon von anderen Corsairgehäusen bekannten Laufwerksschubladen geklemmt. Zur Entkopplung dienen dünne Gummiringe, deren Wirkung aber begrenzt ist. Werden 2,5-Zoll-Laufwerke genutzt, müssen diese mit den Laufwerksschubladen verschraubt werden. 

alles

Der Mainboardschlitten ermöglicht dank einiger Aussparungen sowohl Kabelmanagement als auch die Montage von Prozessorkühlern mit Backplate. Allerdings ist der Platz zwischen Tray und Seitenteil relativ knapp, sodass er mit Bedacht genutzt werden sollte. Anderenfalls lässt sich das Seitenteil schnell nicht mehr schließen.


alles

Die werkzeuglosen Montagemechanismen erleichtern die Montage der einzelnen Komponenten spürbar. Gleichzeitig sorgt das Kabelmanagement für Ordnung im Innenraum.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 912
"Das reduziert zwar die Laufwerksplätze. hat aber zwei Vorteile"
Hinter "Laufwerksplätze" soll ein "," hin oder?
#2
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Im gesamten gesehen,wie Verarbeitung Austattung, Verabeitung etc. kann man nichts negatives schreiben. Irgendwo muss man ab einen gewissen Preis auch sparen. Aber das Problem der meisten Gehäuse Hersteller ist immer das gleiche. Keiner traut sich momentan Farblich was anzubieten. Wäre die Farbauswahl größer würde ich mich auch dazu hinreißen lassen eines zu kaufen aber bei der Schwarzen "Übermacht" sehen im groben und ganzen alle Pc Gehäuse irgendwie gleich aus.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Für 79€ wärs mir ehrlich gesagt zu teuer. Für 10€ mehr gibts schon ein Nanoxia DeepSilence1, welches mir im Gesamtpaket doch nochmal ne gute Ecke besser gefällt.
Schon allein die Tatsache, dass dort die Fronttür in zwei Teile aufgeteilt ist und man somit nur den oberen Teil öffnen muss, wenn man an die Laufwerke ran will, ist ein großer Pluspunkt.
Dann auch noch versenkbares Frontpane usw.
Das wäre mir die 10€ Aufpreis auf jeden Fall wert.
#4
Registriert seit: 11.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 92
Zitat Nugget32;20880388
Im gesamten gesehen,wie Verarbeitung Austattung, Verabeitung etc. kann man nichts negatives schreiben. Irgendwo muss man ab einen gewissen Preis auch sparen. Aber das Problem der meisten Gehäuse Hersteller ist immer das gleiche. Keiner traut sich momentan Farblich was anzubieten. Wäre die Farbauswahl größer würde ich mich auch dazu hinreißen lassen eines zu kaufen aber bei der Schwarzen "Übermacht" sehen im groben und ganzen alle Pc Gehäuse irgendwie gleich aus.


Aerocool bietet doch viele farbige Gehäuse an.
#5
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1940
Optisch sehr elegant, könnte einer schlichte Workstation in einem modernen Büro gut stehen. Mir gefällts
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!