> > > > Test: Corsair Obsidian Series 350D - Micro-ATX-Gehäuse für High-End-Hardware

Test: Corsair Obsidian Series 350D - Micro-ATX-Gehäuse für High-End-Hardware - Testsystem, Belüftung und Messungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testsystem, Belüftung und Messungen

Neben der Verarbeitung und der Ausstattung des Gehäuses ist auch das Temperaturverhalten von elementarer Bedeutung.

Das Testsystem:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Komponenten wurden verbaut:

Eckdaten: Testsytem
Prozessor: Intel Core i5-2400S
Prozessor-Kühler: Scythe Yasya, passiv gekühlt
Mainboard: Biostar H77MU3
Arbeitsspeicher: 4096 MB Crucial 1333 MHz
Festplatte: Western Digital Raptor 74 GB
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7750 Ultimate
Betriebssystem: Windows 7 x64 Home Premium

Temperaturmessungen:

Um die maximalen Temperaturen des Prozessors zu ermitteln, wurde die CPU mittels des kostenlosen Stresstest-Tools Prime 95 für 30 Minuten ausgelastet. Da der Small FFT-Test erfahrungsgemäß die höchste Wärmeverlustleistung mit sich bringt, benutzen wir diesen Modus und protokollieren die maximalen Kerntemperaturen mit dem Systemtool Lavalys Everest. Die einzelnen Kerntemperaturen werden addiert und durch die Anzahl der physikalischen Kerne dividiert. Gleichzeitig wird die Grafikkarte mit Unigine Heaven 4.0 belastet, einem anspruchsvollen DirectX 11.0-Benchmark.

Die Betrachtung der Temperaturen im Idle-Zustand (= Leerlauf) wird zunehmend uninteressanter, da sowohl die Prozessor- als auch die Grafikkartenhersteller sehr gute Stromspartechniken entwickelt haben. Im Zuge dessen werden die Rechenkerne im Idle-Zustand herunter getaktet und die Stromspannung reduziert. Infolgedessen wird die erzeugte Abwärme auf ein Minimum reduziert.

Unsere Messungen brachten folgendes Ergebnis hervor:

Beurteilung der Temperaturen:

Mit aktualisiertem Testsystem hatten wir vor dem Obsidian Series 350D bisher nur ein Micro-ATX-Gehäuse getestet. Das Cooltek Coolcube Maxi wird aber ohne jeden Lüfter ausgeliefert. Die beiden Lüfter des Corsairgehäuses stellen sicher, dass die Komponenten im Obsidian Series 350D deutlich kühler bleiben. Generell bleiben die Temperaturen im grünen Bereich. Auch viele ATX-Gehäuse konnten keine deutlich besseren Temperaturen bieten.

Lautstärkemessungen:

Für unsere Lautstärkemessungen nutzen wir ein Voltcraft SL-400 Schallpegel-Messgerät, das wir in 20 cm Entfernung vor dem Gehäuse platzieren.

Dafür ist das Corsairgehäuse aber auch kein Leisetreter. Die beiden vormontierten Lüfter sind deutlich hörbar - wer ein leises System bevorzugt, wird zu einer Lüftersteuerung oder zu anderen Lüftern greifen müssen.

Weitere Messungen in der Übersicht:

Höhe Prozessorkühler:

Rund 17 cm hoch dürfen CPU-Kühler sein, wenn sie in das Corsairgehäuse passen sollen. Damit lassen sich auch viele Towerkühler nutzen. Auf den Einsatz manches überhohen High-End-Kühlers muss man aber doch verzichten.

Grafikkartenlänge:

Keine Restriktionen gibt es hingegen für die Erweiterungskarten. Selbst überlange Pixelbeschleuniger können problemlos im Micro-ATX-Gehäuse installiert werden.

Platz hinter dem Mainboardschlitten:

2 cm sind etwa der Abstand, der für ein überzeugendes Kabelmanagement mindestens nötig ist. Und genau diese 2 cm werden vom Corsairgehäuse geboten. 

Materialstärke:

Mit 0,6 mm fällt die Materialstärke der Seitenteile etwas gering aus. Allerdings kann Corsair im Vergleich zu größeren Gehäusen durchaus etwas Material sparen - schließlich fällt die reduzierte Materialstärke bei einem kleinen Gehäuse nicht so stark ins Gewicht. In der Praxis machen die Seitenteile einen noch ausreichend verwindungssteifen Eindruck.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Odenwald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
280er Radi passt auch. Radi darf halt nur nicht dicker als 30mm sein. Mit montierten Lüfter sind dann noch ca. 1-2 mm bis zum Board.
#9
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 6950
Besitzt du bereits dieses Corsair 350D Gehäuse ?

@Redphil
Bitte testet die Geräuschkulisse doch mal mit den neuen 120/140mm Lüftern von Corsair.
Zudem schließt bitte mal jenen oberen Deckel mit 2 weiteren 120mm/ bzw. 140 Lüftern und testet nochmals durch.
Zudem wie äußern sich diese beiden weiteren Lüfter in der Lautstärke/ Temperatur... ?

Vielen Dank für Eure Mühe und den tollen Testbericht.
#10
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Odenwald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Klaro! Schon ungefähr 1,5 Wochen im Einsatz. Hab ich mir zusammen mit der H110 geholt. Nur, sobald ein 280er Radi da oben ist passt kein Laufwerk mehr rein. Bei mir jedenfalls nicht. Der 280er passte auch nur in eine Richtung. Bei 240er sollte es in beiden Richtungen gehen ohne das es irgendwo aneckt.

Edit: Hier ein paar Bilder, falls sich wer ein Bild davon machen will.

[ATTACH=CONFIG]238577[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]238578[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]238579[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]238580[/ATTACH]
#11
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 6950
Und wie zufrieden bist damit, bzw. wie laut sind die Lüfter beim Idlen.
Hast jenes mit Fenster und hört man da durch,- oder entweichen nur am Deckel (falls KEINE Lüfter verbaut) die Geräusche
#12
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Odenwald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Bin super zufrieden mit dem Case. Eins der besten die ich bisher hatte. die 140er Lüfter laufen alle mit ca. 800 Umdrehungen (sofern ich das richtig gerechnet hab). Bei mir höre ich die Geräusche eher von vorne kommen. Also aus dem Vorderteil an den Seiten. Oben kann ich schlecht beurteilen wegen dem Radi. Da blasen mir die Lüfter ins Ohr :D
#13
customavatars/avatar175831_1.gif
Registriert seit: 14.06.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
@ slidchen: Hab dir eine PM geschickt... :fp

Noch eine Frage die nicht ganz Off-Topic ist: Welche Lüfter hast du verbaut und wie regelst du sie?
#14
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Odenwald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Die im Deckel und Hinten sind Enermax Apollish und vorne Bitfenix Spectre. Hab die mit 12V auf 9V Phobya Kabel runtergeregelt und alle Lüfter hängen an einer Phobya 6x Lüfter Anschlussplatine.
#15
customavatars/avatar175831_1.gif
Registriert seit: 14.06.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
Das heißt du regelst nur die H110-Pumpe über dein Mainboard?
#16
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Odenwald
Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Jap. Die ersten Tage hatte ich die Corsair Lüfter benutzt bis meine kamen aber selbst runtergeregelt machen die einen Höllenkrach :fresse:
Eins noch zur Rückseite. Obwohl da so viel Platz ist, hab ich es ums verrecken nicht geschafft ein ordentliches Kabelmanagement hinzukriegen. Die Kabel sind teilweise einfach zu lang.
#17
customavatars/avatar133861_1.gif
Registriert seit: 30.04.2010
Neuruppin
Vizeadmiral
Beiträge: 6906
passt dort eine GTX 780ti ohne Probleme rein ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!