> > > > Test: Enermax Ostrog GT (Giant) - die günstige Gamerfestung

Test: Enermax Ostrog GT (Giant) - die günstige Gamerfestung - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Der Mainboardschlitten ermöglicht dank einiger Aussparungen sowohl die Montage von CPU-Kühlern mit Backplate als auch die Durchführung von Kabelsträngen für das Kabelmanagement.

alles

In der Praxis lässt sich im Ostrog GT leicht ein aufgeräumt wirkendes System einbauen. Während die werkzeuglose Montage der Festplatten den Prozess beschleunigt, muss auf der anderen Seite für die Montage der Erweiterungskarten zum Schraubenzieher gegriffen werden. Das Kabelmanagement ist funktional, dank einer Wölbung des rechten Seitenteils ist auch genug Platz für dickere Kabelstränge.

alles

Unser Testsample wurde mit roten LED-Lüftern ausgeliefert. Die Intensität der Beleuchtung ist angemessen - die LED-Lüfter fallen auf, sind nach unserem Empfinden aber nicht störend. Wenn es doch einmal unauffälliger sein soll, kann die Beleuchtung auch einfach ausgeschaltet werden.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3597
Man o man. Das diese so genannten Gamer Gehäuse immer aussehen müssen wie ne He-Man Burg. Weniger ist gerade bei Gehäusen meistens mehr. Wobei das hier ja noch vergleichsweise dezent ist, aber was man da manchmal für Auswüchse zu sehen bekommt. :rolleyes:
#2
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
@k3im: Lol, He-Man Burg. Hat mich an die alten Zeiten mit Tele5 erinnert. Hast aber schon Recht, so richtig dolle find ich diesen Plastikbewuchs auch nicht.
#3
customavatars/avatar146326_1.gif
Registriert seit: 04.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2093
Plastikbomber :( .... total unansprechend. Lieber schlicht und dezenter !
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
Warum wird einem als Spieler eigentlich ständig solcher Müll angeboten? Eigentlich müsste man sich als Gamer, der auf schlichtes Gehäusedesign steht, diskriminiert fühlen, wenn solche Plastikbomber als "Gamer Gehäuse" angepriesen werden.
#5
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
ist aber leicher oft so - Hardware wo Gaming drauf steht wirkt bzw. ist von der Qualität billig, sei es Gehäuse, Headsets, Soundkarten oder manche Mäuse/Tastaturen.

So ein Plastikbomber kommt mir nicht ins Haus.
#6
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3258
Oh man hässlich und 0815 Ausstattung.
#7
Registriert seit: 24.09.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Seid meinem Enermax LuxuRay bin ich geheilt von Gehäusen dieser Firma. Die sollen weiterhin ihre guten Netzteile bauen und uns mit diesem klapprigen Mist verschonen.
#8
customavatars/avatar191809_1.gif
Registriert seit: 06.05.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Kommt schon; die Leistung in Relation zum Preis ist sehr gut. Das sollte man ja auch mal würdigen. Kiddystyle ist eine andere Sache.
Wenn Enermax der Kiste einen ansprechenden Deckel verpasst hätte, würde ich dafür auch 80 Euro auf den Tisch legen. :D
#9
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15013
design unter aller sau ... immer das gleiche =(

ich weiß schon, wieso ich bei lian li und silverstone bleibe!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!