> > > > Test: Xigmatek Talon - Xigmatek fährt die Krallen aus

Test: Xigmatek Talon - Xigmatek fährt die Krallen aus - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Unter dem Rauchglasdeckel gibt es zahlreiche Bohrungen für die optionale Montage eines 200-mm-Lüfters bzw. zweier 90/120/140-mm-Lüfter. Unterhalb des Meshs lässt sich bei Bedarf auch ein Dual-Radiator montieren. Zwischen Mesh und Mainboardoberkante gibt es allerdings nur etwa 3,5 cm Platz, es sollte also zu einem Slim-Radiator gegriffen werden.

alles

Die keilförmigen, seitlichen Kunststoffstreben haben vier entkoppelnde Gummiauflageflächen. Positiv fällt auch auf, dass der Filter für den Netzteillüfter und für den optionalen 140/120-mm-Bodenlüfterplatz zur Reinigung einfach nach hinten herausgezogen werden kann.

alles

Der Blick auf die Gehäuserückseite zeigt im oberen Bereich die hinteren Luftauslässe für Deckellüfter. Die Rückseite beherbergt den zweiten vormontierten Lüfter, ein ebenfalls beleuchtetes Modell mit 140-mm-Durchmesser. Für den Einsatz einer externen Wasserkühlung stehen vier Schlauchdurchführungen bereit.