> > > > Test: Fractal Design Define XL R2 - Big-Tower neu aufgelegt

Test: Fractal Design Define XL R2 - Big-Tower neu aufgelegt - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Beide Seitenteile bieten Dämmmaterial. Das dünne, aber gewichtige Material dürfte vor allem der Ausbreitung von Körperschall entgegenwirken. Es beugt also schwingenden Seitenteilen vor.

alles

Wer den Innenraum des Define XL vor Augen hat, wird sich beim Blick in die Revision 2 erst einmal verwundet die Augen reiben. Fractal Design hat hier ordentlich umgeräumt. Vor allem ist die Trennwand zwischen Mainboard- und Netzteilbereich verschwunden. Dadurch fällt die Separierung in zwei Bereiche weg. In der Praxis wird so zumindest die Montage des Netzteils und das Verlegen der Kabelstränge etwas erleichtert. Außerdem wäre eine Trennwand angesichts des nun werkseitig verbauten Bodenlüfters kontraproduktiv.

alles

Das Netzteil ruht auf zwei Gummispitzen und wird durch eine Schaumstoffmaske von der Rückwand entkoppelt. Bei unserem Sample hatte sich eine der Gummispitzen noch beim Transport gelöst, wir konnten sie aber einfach wieder ankleben. Die bis zu neun Erweiterungskarten werden mit Hilfe von Rändelschrauben montiert.

alles

Zwischen Deckel und Mainboardoberkante gibt es ca. 6,7 cm Abstand. Wie von Fractal Design versprochen gibt es also wirklich genug Platz für einen schlanken Dual-Radiator mit Lüftern.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2098
Mal wieder ein gutes Beispiel dafür was passiert wenn man etwas gutes mit aller Gewalt verbessern will.... es geht vor die Hunde .... wirklich schade aber zum Glück gibts ja noch r1 zu kaufen.
#2
customavatars/avatar176313_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
Mainz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Ja wollte auch net tauschen wollen... Bin mit meinem mehr als zufrieden!
#3
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Leider läuft V1 aus, immer weniger Angebote. Schön das Gewinnmaximierung hier auch noch gut getestet wird.
#4
customavatars/avatar87120_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008
Rendsburg
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Zitat Shino;20074148
Mal wieder ein gutes Beispiel dafür was passiert wenn man etwas gutes mit aller Gewalt verbessern will.... es geht vor die Hunde .... wirklich schade aber zum Glück gibts ja noch r1 zu kaufen.


Da kann ich nur zustimmen.
Wirklich schade, die Version 1 fand ich auch besser.
Wollte es mir evtl. holen, aber es immer seltener und teuer wird, lasse ich es evtl.

Schade, das R2 sagt mir so gar nicht mehr zu.
#5
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1560
Kann es sein, dass die gemessene Kühlleistung geringer ausfällt als im Define R4? O.o


Im Prinzip sollte doch eher das Gegenteil der Fall sein?
#6
customavatars/avatar116068_1.gif
Registriert seit: 08.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 73
Vor allem die Belüftung mit dem 180er ohne blöde Löcher im Deckel beim Alten fand ich deutlich besser. So ist es echt nur ein R4 was um 2 5,25-Zoll Schächte höher gemacht wurde. Naja wenn werd ich mir wohl en R4 holen...
#7
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1773
die wahl des testsystems ist ja mal hinsichtlich des testobjekts einzigartig. als will man das ladevolumen eines caddy versinnbildlichen, indem man ein sixpack hineinstellt.
#8
customavatars/avatar181864_1.gif
Registriert seit: 09.11.2012
NRW
Matrose
Beiträge: 24
Für mich ein ganz klarer Schritt zurück im Vergleich zum R1. Vor allem das Fehlen der Trennung zwischen Netzteil und MB ein gravierender Negativpunkt. Schade!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!