> > > > Lian Li V600

Lian Li V600

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

1

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Gehäuse wirkt auf den ersten Eindruck wie aus dem Vollen gefräst. Die Verarbeitungsqualität sowie die Haptik des Gehäuses können auf der ganzen Linie überzeugen. Die Spaltmaße sind akkurat und weichen keinen Millimenter voneinander ab. Verarbeitungsfehler, Kratzer oder ähnliches konnten am kompletten Gehäuse nicht gefunden werden. Hier könnte sich der ein oder andere Hersteller gerne eine Scheibe abschneiden. Das G5-Design des Gehäuses kann gefallen und passt in jedes Ambiente. Aufgrund der geringen Größe eignet sich das Gehäuse sehr gut für den Einsatz auf dem Schreibtisch.

1

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Typisch für das Design der V-Serie ist das gelochte Blech auf er Vorder- und Rückseite, wie man es auch bei Apple kennt. Ist das Lochblech optisch ein Leckerbissen, so besitzt es aber doch einige Nachteile. So bietet es dem Schall einen willkommen Durchlass aus dem Case und dem Staub einen geeigneten Eingang in das Innere des Gehäuses. Hier gilt also eindeutig: function follows form. Aufgrund des guten Designs wollen wir hier aber einmal ein Auge zu drücken. Eine regelmäßige Reinigung des Gehäuses empfiehlt sich aber ebenso wie die Verwendung von Silent-Komponenten im Inneren.

1

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das V600 verfügt über vier 5,25-Zoll-Einschübe. Eine beachtliche Größe in Anbetracht der Gehäusegröße. Auf einen 3,25-Zoll-Schacht muss allerdings leider verzichtet werden, was aufgrund der immer geringeren Verbreitung von Floppy-Laufwerken durchaus zu verschmerzen ist. Schade ist auch, dass Lian Li bei diesem Gehäuse keine Laufwerksblende mitliefert, denn bei den größeren Geschwistern des V600 ist dies der Fall. So entstehen dem Anwender weitere Kosten, sofern dieser ein optisches Laufwerk einsetzen möchte.

1

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im unteren Teil der Front befinden sich V-typisch der Power-, so wie der Reset-Switch und die Status-LEDs. Auch hier kann das Gehäuse auf ein Neues mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität überzeugen. Hinter dem Lochblech verbirgt sich auf dieser Höhe ein 120mm-Lüfter.

1

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Oberseite des Gehäuses befinden sich zwei USB-, ein FireWire, sowie zwei Soundanschlüsse. Diese sind hervorragend in das Gehäuse eingepasst, so dass keine scharfen Kanten entstehen. Dank der geringen Höhe des Gehäuses sind die Anschlüsse zu jeder Zeit gut erreichbar, auch wenn das Gehäuse auf dem Schreibtisch aufgebaut wird.

Auf der nächsten Seite geht es mit dem äußeren Erscheinungsbild des Gehäuses weiter.