> > > > silentmaxx ST-11 Pro

silentmaxx ST-11 Pro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußere Eindrücke

Beim ST-11 Pro wird nicht nur auf geringe Lautstärke, sondern auch auf Funktionalität und die Optik geachtet. Uns steht das Gehäuse in Schwarz zur Verfügung, darüber hinaus ist es auch noch in Silber, Blau, Rot und Weiß erhältlich. So kann je nach Geschmack und passend zum Einsatzort eine Farbe gewählt werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auffällig sind auch die großen Griffe an beiden Seiten. Diese dienen zum Verschluss und einfachen Öffnen der Seitenwände. Zusätzlich sind diese noch mit einem Schloss versehen um Unbefugten das Öffnen nicht zu ermöglichen. Auch seitlich an der Front ist ein Schloss, um die Tür zu verschließen. Für diese Schlösser passt jeweils derselbe Schlüssel, von dem sich zwei im Beipack befinden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In die Front ist eine blaue LED-Beleuchtung eingearbeitet, die im Betrieb für einen besonderen Effekt sorgt und Blicke auf sich zieht. Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen, die Tür macht einen stabilen Eindruck und die Verkabelung in der Tür ist durch eine Abdeckung gut verstaut.

Am oberen Rand befinden sich gut sichtbar die Power- und HDD-LED. Außerdem befindet sich hinter dem Silentmaxx-Logo ein Powerschalter, dadurch kann man durch Drücken auf das Logo den PC starten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hinter der Fronttür findet man neben einem zweiten Powerschalter auch einen Resetschalter. Darüber hinaus kann dieses Gehäuse durch vier externe 5,25“ und zwei 3,5“ Laufwerke gut erweitert werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Unter der kleinen Klappe auf dem Gehäusedeckel findet man Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer und Mikrofon sowie zwei USB- und eine Firewirebuchse. Diese sind besonders Praktisch für den schnellen Anschluss von zum Beispiel USB-Sticks, externen Festplatten oder Digitalkammeras. Da das Gehäuse nicht sehr hoch ist, sollten die Ports an dieser Stelle immer gut zugänglich sein - bei hohen Gehäusen kann es nämlich vorkommen, dass der Schreibtisch die Einsatzmöglichkeiten zunichte macht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der Rückseite ist zunächst nichts Außergewöhnliches zu erkennen, ein ATX-Netzteil findet seinen Platz wie gewohnt oben im Gehäuse. Zur besseren Luftzirkulation kann optional ein 80-mm-Lüfter eingebaut werden. Ein 120-mm-Lüfter hätte wohl auch Platz gefunden, aber Silentmaxx hat sich für das Gehäuse ein anderes Feature überlegt. Der Mainboardschlitten scheint abnehmbar zu sein, was sehr hilfreich bei beim Einbau der Komponenten sein kann, doch dazu mehr auf den folgenden Seiten.

Auf der nächsten Seite betrachten wir das Innenleben.