> > > > Lian Li PC-V1010 - Die Neuauflage der Value-Serie im Test

Lian Li PC-V1010 - Die Neuauflage der Value-Serie im Test - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lian Li ist auf die Wünsche vieler Anwender eingegangen und hat zahlreiche Kritikpunkte der beliebten Value-Reihe ausgemerzt. Der taiwanische Hersteller hat eine optisch ansprechende und zugleich technisch gelungene Neuauflage des einst so begehrten Luxus-Gehäuses auf den Markt gebracht. So hat man auf die gelochte Front verzichtet und mit gelochten Laufwerksblenden eine gute Alternative gefunden. Im Inneren überzeugt das Gehäuse durch ein durchdachtes Kabelmanagement und einen praktischen Mainboardtray. Darüber hinaus können dem Gehäuse, unter anderem durch den zusätzlichen Lüfter im Bereich des Arbeitsspeichers, gute Kühlungseigenschaften attestiert werden. Die Front-Anschlüsse bieten neben den Standardschnittstellen sogar einen eSATA-Anschluss; ein Feature, welches heute leider noch immer nicht Standard ist.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein schlechtes Licht werfen lediglich die Lüftersteuerung sowie die verbauten Lüfter auf das Gesamtbild des Gehäuses. Silent-Enthusiasten werden sich in Anbetracht der Lautstärke der Lüfter nach einer Alternative umschauen müssen. Bei einem Preis von knapp 200 Euro darf man hier eine höhere Qualität erwarten.

Aufgrund der hervorragenden Verarbeitung und dem durchdachten Aufbaus erhält das Lian-Li-PC-V1010 unseren Excellent-Hardware-Award.

Positive Punkte "Lian-Li-PC-V1010":

  • hervorragende Verarbeitung
  • ansprechende Optik
  • ausgezeichnetes Kabelmanagement
  • lange Erweiterungskarten einbaubar

Negative Punkte "Lian-Li-PC-V1010":

  • laute Lüfter
  • fehlender Kantenschutz an den Kabeldurchführungen
  • unspektakuläre Lüftersteuerung
Weitere Links: