> > > > NZXT Whisper

NZXT Whisper

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

NZXT folgt mit seinem neuesten Case ganz klar den Vorstellungen der User, die sich immer öfter leisere Systeme wünschen. So bringt das bereits von Haus aus Lösungen mit, die bei anderen Gehäusen erst noch kosten- und zeitintensiv nachgerüstet werden müssten. Dass sich die Bemühungen in der Praxis bezahlt machen, sollte dabei niemanden überraschen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dass das Konzept aufgeht liegt in erster Linie daran, dass NZXT nicht nur, wie es bei vielen Silentgehäusen leider üblich ist, Dämmmatten verbaut, sondern zusätzlich die Festplatten und das Netzteil entkoppelt. Ebenso können die verbauten Lüfter beinahe auf der ganzen Linie überzeugen, denn diese gehen angenehm leise zur Sache. So müssen nur noch absolute Silent-Enthusiasten zu speziellen Silent-Lüftern greifen. Auch das rech hohe Gewicht des Whispers fällt in diesem Zusammenhang alles andere als negativ ins Gewicht, denn so wird das Gehäuse nicht ganz so einfach zum mitschwingen angeregt, wie es beispielsweise bei Alu-Gehäusen der Fall ist.

Auch optisch kann das Whisper dabei durchaus gefallen, denn es kommt weniger verspielt daher, als es bei Gehäusen in letzter Zeit häufig der Fall war. Da stören auch nicht die blauen Akzente, die durch die Beleuchtung der Front-Türe und eines 120-mm-Lüfters hervorgerufen werden.

Leider ist dann aber doch nicht alles ganz so perfekt, wie es auf den ersten Blick erscheint, denn die Verarbeitung unseres Vorserienmusters war noch nicht final. Ein kleines Spaltmaß störte die Optik am Übergang zwischen linkem Seitenteil und der Front-Abdeckung. Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde uns aber versichert, dass es sich hierbei um einen Mängel unseres sehr frühen Vorserienmusters handelt, der bis zum Marktstart behoben ist.

Aufgrund seines durchdachten Aufbaus erhält das NZXT Whisper unseren Excellent-Hardware-Award.

Positive Aspekte des NZXT Whisper:

  • Schicke Optik
  • Viel Platz
  • Durchdachter Aufbau
  • Seitenteile und Deckel gedämmt
  • Leise Lüfter
  • Einbau von Oversize-Komponenten möglich

Negative Aspekte des NZXT Whipser:

  • leichte Mängel bei der Verarbeitung (auf das frühe Stadium unseres Vorserienmusters zurückzuführen)

Weitere Links: