> > > > NZXT Tempest

NZXT Tempest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: NZXT Tempest - Innenleben (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie man auf obigem Bild erkennen kann, besitzt das Tempest auf den ersten Blick ein wenig spektakuläres Innenleben – auffällig ist die Erhöhung des Deckels im Bereich des Mainboards. Aufgrund der üppigen Abmessungen im Inneren ist der problemlose Einbau von übergroßen Komponenten möglich.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Anders als die Lüfter in der Front und im Seitenteil, kommt im Heck ein unbeleuchtetes 120-mm-Modell zum Einsatz. Wie alle weiteren Lüfter verrichtet auch dieses ohne große Geräuschkulisse seinen Dienst.
Anders als in letzter Zeit üblich, muss zur Montage der Steckkarten leider ein normaler Schraubenzieher verwendet werden. Auf den Einsatz von Rendelschrauben verzichtet NZXT auch hier.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Deckel des Tempest sind zwei 140-mm-Lüfter verbaut, die den namensgebenden Wirbelsturm im Innereren erzeugen sollen.