> > > > Test: MS-TECH CA-0300 Hornet NG - günstiger Midi-Tower mit Ambitionen

Test: MS-TECH CA-0300 Hornet NG - günstiger Midi-Tower mit Ambitionen - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Mit dem CA-0300 Hornet NG (und den Geschwistermodellen mit andersfarbiger LED-Beleuchtung) bewegt sich MS-TECH aus dem gewohnten Metier der Low-Budget-Gehäuse heraus und bietet einen Midi-Tower an, der für rund 50 Euro (Preisvergleich) mit einer beachtlichen Ausstattung aufwarten kann.

So werden gleich drei 120-mm-Lüfter mitgeliefert, die zudem noch relativ leise arbeiten und mit Staubfiltern ausgestattet wurden. Die Ausstattung des I/O-Panels ist beispielhaft, neben USB 2.0-Ports und Audiobuchsen werden sowohl USB 3.0 (externer Anschluss) als auch eSATA geboten. Weitere Ausstattungsmerkmale wie die vier Schlauchdurchführungen,  die Gestaltung des Mainboard-Trays oder auch Detaillösungen wie die vorhandenen Entkopplungsgummis für 3,5-Zoll-Festplatten oder die Moosgummiauflagen für das Netzteil runden den positiven Eindruck ab.

Angesichts dieser umfangreichen Ausstattung könnte man vermuten, dass MS-TECH bei der Materialstärke und der Verarbeitungsqualität gespart hat. Das ist nach unserem Eindruck aber keineswegs der Fall. Die Seitenteile sind für das Preissegment überraschend stabil und auch der Innenraum gibt keinen Grund für Beanstandungen. Hier erleichtert sich MS-TECH die Aufgabe durch den völligen Verzicht auf werkzeuglose Montagemechanismen, die bei Budget-Gehäusen besonders oft Grund für Beanstandungen sind. Stattdessen wird auf die einfache, aber solide Schraubmontage zurückgegriffen.

Eine größere Schwäche stellt das Kühlkonzept mit seiner Fixierung auf die beiden Seitenteillüfter dar. Der obere Seitenteillüfter kollidiert schnell mit höheren Prozessorkühlern und muss dann entfernt werden. Der Luftstrom des verbliebenen Seitenteillüfters und des Frontlüfters verläuft nicht optimal und ist aufgrund der geringen Umdrehungsgeschwindigkeit der Lüfter auch relativ schwach. Dementsprechend wurden unsere (semi-)passiv gekühlten Test-Komponenten deutlich wärmer als in Vergleichsgehäusen, die auf Kühlleistung hin optimiert wurden. Geht man davon aus, dass in einem Budget-Gehäuse auch Budget-Hardware mit überschaubarer Abwärme zum Einsatz kommt, relativiert sich dieser Eindruck aber wieder.

Im Zusammenhang mit der Kühlung sind noch zwei kleinere Kritikpunkte anzuführen. Der Luftdurchlass für den optionalen rückseitigen Lüfter ist zu klein geraten und die Umsetzung der Staubfilter ist nicht ganz optimal. Beim Netzteilstaubfilter bleiben seitlich Spalten offen, der Filter des Frontlüfters ist hingegen schwer zu erreichen.

Insgesamt bietet MS-TECH mit den CA-0300 NG-Modellen erstaunlich viel fürs Geld. Dabei überzeugt nicht nur die Ausstattung, sondern auch die Verarbeitung des Midi-Towers. Wir können ihm damit unseren Preis-Leistungs-Award verleihen.

Positive Aspekte des MS-TECH CA-0300 Hornet NG:

  • für das Preissegment solide Verarbeitung
  • drei LED-Lüfter vormontiert, Staubfilter
  • I/O-Panel umfangreich ausgestattet (u.a. USB 3.0 und eSATA)
  • Festplattenschubladen auch für 2,5-Zoll-Laufwerke geeignet
  • vier Schlauchdurchführungen für Wasserkühlung, Aussparungen für CPU-Kühlermontage und Kabelmanagement
Negative Aspekte des MS-TECH CA-0300 Hornet NG:
  • Kühlkonzept/Kühlleistung, nur ein optionaler Lüfterplatz
  • keine werkzeuglosen Montagemechanismen

Weiterführende Links: