> > > > Test: MS-TECH CA-0300 Hornet NG - günstiger Midi-Tower mit Ambitionen

Test: MS-TECH CA-0300 Hornet NG - günstiger Midi-Tower mit Ambitionen - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Innenraum kann mit seiner schwarzen Lackierung gefallen und folgt dem aktuell typischen Aufbau mit dem unten montierten Netzteil. Trotz der Budget-Orientierung des Gehäuses gibt es im Mainboard-Tray Aussparungen für Kabelmanagement und die Montage des Prozessorkühlers.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Netzteil wird auf vier Moosgummipunkten geparkt und dann von außen verschraubt. Auch für die Montage der Erweiterungskarten wird ein Schraubenzieher benötigt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bis zu vier 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke lassen sich im CA-0300 Hornet NG unterbringen. Sie werden mittels der verbreiteten Festplattenschubladen montiert. Kleine Gummiringe sorgen dabei für Entkopplung der 3,5-Zoll-Festplatten. Die 5,25-Zoll-Laufwerke werden ebenfalls klassisch verschraubt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Blick auf den Sockelbereich verdeutlich noch einmal, wie sehr sich MS-Tech für die Kühlung dieses Bereichs auf die Seitenteillüfter verlässt. Montageplätze für Deckellüfter gibt es nicht, der Montageplatz für den rückseitigen Lüfter ist wegen der unzureichenden Dimensionierung des Luftdurchlasses nur bedingt nutzbar.