> > > > Test: Lian Li PC-V600F - V-Series-Modell im µATX-Format

Test: Lian Li PC-V600F - V-Series-Modell im µATX-Format - Äußeres Erscheinungsbild (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das PC-V600F gefällt auf den ersten Blick mit dem typischen Lochgitterdesign der V-Serie. Im Vergleich zu den bekannten ATX-Modellen der Serie wie dem PC-V1020 wirkt es mit seinen Maßen von 190 (B) x 390 (H) x 470 mm (T) wie geschrumpft. Ansonsten ist die Optik des Gehäuses sehr dezent, dank des eingesetzten Aluminiums macht der Mini-Tower dabei einen hochwertigen Eindruck. Das Material ermöglicht zudem ein angenehm niedriges Gewicht von etwa 5 kg.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Front beherbergt hinter dem markanten Lochgitter gleich zwei 120-mm-Lüfter, für gute Kühlung der Festplattenkäfige ist also gesorgt. Beide Lüfter verfügen über blaue LEDs, die im Betrieb effektvoll durch das Lochgitter leuchten. Lian Li hat zwar an Staubfilter gedacht, diese sind aber zur Reinigung kaum zugänglich.

Neben den Lüftern bietet die Front auch noch zwei 5,25-Zoll-Laufwerkseinschübe, von denen einer bereits im Auslieferungszustand mit einer Stealth-Blende ausgestattet ist. Diese Blende erhält die einheitliche Front-Optik bei verbautem optischen Laufwerk.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beide Seitenteile können dank des Montagesystems die komplette Seite bedecken, das sorgt für eine übergangsfreie und homogene Optik. Aus dieser Perspektive sind gut die silbernen Füße zu erkennen, auf denen der Mini-Tower steht. Auf Lüfterplätze hat Lian Li verzichtet - angesichts der geringen Breite des Gehäuses ist das aber eine sinnvolle Entscheidung, zu leicht würden Seitenteillüfter mit CPU-Kühlern kollidieren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das rechte Seitenteil entspricht spiegelbildlich seinem Gegenüber.