> > > > Exklusiv-Test: Innovation zum Kampfpreis - das BitFenix Outlaw

Exklusiv-Test: Innovation zum Kampfpreis - das BitFenix Outlaw - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Mainboard-Tray kann neben einer Aussparung für die CPU-Kühlermontage weitere Aussparungen für das Kabelmanagement vorweisen. Diese Aussparungen sind allerdings etwas klein geraten, das Verlegen der Kabel ist umständlicher als bei mancher Konkurrenzlösung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit etwas Mühe lässt sich im Outlaw trotzdem ein aufgeräumtes System realisieren. Die Montage des Testsystems war unproblematisch.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Kaufinteressenten sollten auf die Höhe ihres Prozessorkühlers achten. Unser etwa 16 cm hoher Scythe Yasya stößt fast am Seitenteil an. Bei höheren Kühlern sind also Kollisionen vorprogrammiert. Außerdem blockieren Tower-Kühler schnell die optionalen Lüfterplätze im Seitenteil. Angesichts der geringen Gehäusebreite von 18 cm überrascht das allerdings nicht.