> > > > Test: Carbide Series 400R - Corsairs Budget-Option

Test: Carbide Series 400R - Corsairs Budget-Option

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Corsair hat nicht nur das Seitenteil ausgewölbt, sondern auch den Teil des Trays, hinter dem die Kabel verlegt werden. Insgesamt steht so genug Platz zwischen Seitenteil und Tray zur Verfügung, um das System sauber zu verkabeln.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie schon bei bisherigen Corsair-Gehäusen, kann auch mit dem Carbide Series 400R leicht ein sehr aufgeräumter Gehäuseinnenraum verwirklicht werden. Auch die Montage des Testsystems ging leicht von der Hand, hierbei konnte vor allem die werkzeuglose Festplattenmontage überzeugen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Betrieb setzt das Gehäuse mit der einheitlichen weißen Beleuchtung der Frontlüfter und der Status-LEDs Akzente. Wer es dezenter mag, kann zumindest die Lüfterbeleuchtung jederzeit ausschalten.