> > > > Aspire X-Plorer

Aspire X-Plorer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Aspire X-Plorer: Äußere Features - Rückseite, Deckel / Boden

Kommen wir zur Rückseite. Auch hier gibt es auf den ersten Blick nichts neues zu sehen. Unterhalb des Netzteil ist Platz für einen Lüfter. Vorinstalliert ist hier ein 80-mm-UV-Crystal-Blue-Lüfter. Dieser kann gegen ein 92-mm- oder 120-mm-Modell ausgewechselt werden. Die rechte Tür ist durch Thumbscrews gesichert. Diese sitzen sehr fest, sodass wir sie beim erstmaligen Öffnen des Gehäuses mit dem Schraubendreher lösen mussten. Spätestens beim Blick auf die linke Tür merken wir, hier gibt es etwas "Neues". Die Tür ist mit vier Schrauben gesichert und die zweite Schraube von oben ist kleiner wie das Lochblech der Tür, was darauf hindeutet, dass sie den Mainboardträger sichert und dieser herausgenommen werden kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bleibt uns zum Schluss, bevor wir uns näher mit dem Innenleben befassen, noch ein Blick auf den Gehäusedeckel und die Füße. Im Deckel befindet sich der zweite vorinstallierte 80-mm-UV-Crystal-Blue-Lüfter. Auch hier schützt ein Aspire Fan-Grill die Finger vor unbeabsichtigtem Hineingreifen. Die Füße müssen erst noch eingesteckt werden. Sie liegen als Zubehör bei. Wie schon in unserem letzten Test bei dem Sunbeam Samurai sind die Füße auch hier sehr klein ausgefallen, aber aufgrund des kleinen Gehäuses stellt dies kein Problem dar, da der Schwerpunkt sehr niedrig ist und es somit auch auf diesen Füßen sicher steht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nachdem wir uns nun die äußeren Details angesehen, haben folgt nun der Blick ins Innere.