> > > > Test: Fractal Design Array R2 - das ideale NAS-Gehäuse?

Test: Fractal Design Array R2 - das ideale NAS-Gehäuse? - Äußeres Erscheinungsbild (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dank des Aluminiums, der schlichten Form und des minimalistischen Designs überzeugt die Optik des Array R2 auf den ersten Blick. Das ist kein NAS-Gehäuse, das man in irgendeiner Ecke versteckt - eher schon ein schicker Einrichtungsgegenstand.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Minimalistischer kann eine Gehäusefront nicht aussehen. Nur der Power-Schalter sticht aus der Aluminiumplatte hervor. Er wird im Betrieb blau beleuchtet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Fractal Design verbaut einen 140-mm-Lüfter hinter der Front. Der Lüfter saugt die Luft seitlich an, sodass die durchgehende Frontplatte realisiert werden konnte. Der Lüfter kann dank seiner niedrigen Arbeitsgeschwindigkeit von 600 U/min mit einem angenehm leisen Betriebsgeräusch punkten. Die Seite selbst wurde nicht etwa als Seitenteil ausgeführt, sondern ist fest angebracht. Luftöffnungen sollen für zusätzliche Kühlung sorgen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch die rechte Seite lässt sich nicht öffnen. Luftöffnungen sind hier ebenfalls anzutreffen.