> > > > Thermalrock Dragon RH-M020-2AW

Thermalrock Dragon RH-M020-2AW

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Die Seitentür

Wie auf der vorigen Seite beschrieben, gibt es hinter der Abdeckung der Front einen leicht zu erreichenden Drehknopf. Mit dessen Hilfe kann man die linke Seitentür in der sich das Fenster befindet einfach mechanisch verriegeln. Standardgemäß ist dieser Schutz nicht aktiv, sollte man die Seitentür einmal auch mit großem Kraftaufwand nicht aufbekommen, lohnt sich jedoch ein Blick hinter die Abdeckung. Wie bei den meisten Gehäusen ist das Öffnen, mehr noch das Verschließen der Seitentüren nicht so einfach, wie man es sich im Idealfall wünschen würde. Da die Tür bündig mit allen anliegenden Seiten abschließen muss, ist hier immer etwas Feingefühl gefragt. Thermalrock hat an dieser Stelle übrigens eine weitere Sicherheit eingebaut. Sollte es einem Unbefugten trotz verriegelter Seitentür gelingen, diese zu entfernen, schlägt ein Druckknopf Alarm. Um dieses Feature zu nutzen, muss das eingebaute Mainboard jedoch die sogenannte „Case Open“-Funktion unterstützen und entsprechende Pins zum Anschluss des Sensors bereitstellen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hat man dem Drachen das ovale Seitenfenster samt Halterung abgenommen und möchte einen Blick in das Innere werfen, sollte man als Nächstes das doch etwas monströs wirkende Lüfterpärchen entfernen. Dazu gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man einfach die beiden Befestigungshaken betätigen und die Haltung ähnlich der Fronttür nach außen drehen. Dies geht kinderleicht und fast ohne Kraftaufwand. Zum anderen kann man die Halterung auch komplett herauslösen, indem man nach dem Herausdrehen einfach einen weiteren Haken an der oberen Befestigung der Drehachse nach oben drückt. Hat man zwischen diesen beiden Schritten noch die Kabel der beiden Seitenlüfter gelöst, hat man nun problemlosen Zugriff zu allen Hardwareteilen, ganz wie bei einem Gehäuse ohne Seitenlüfter.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sollte man aus irgendeinem Grund dauerhaft auf diese verzichten wollen, kann man dies natürlich tun. Alle Lüfter des Gehäuses lassen sich problemlos per Klickmechanismus aus den Kunststoffhalterungen herausnehmen oder austauschen. Im Fall des Seitenteils kann man, wie beschrieben, zusätzlich innerhalb weniger Sekunden die komplette Halterung entfernen. Wie bei der Front bekommen die Lüfter durch die Abdeckungen noch lange nicht so viel Luft, wie es optimal durch simple Löcher in Seitenwand bzw. Front möglich wäre. Bei der Seitentür hat Thermalrock dies jedoch gut gelöst. Der obere der beiden 92-mm-Lüfter mit der Bezeichnung „A9225L12S“ zieht seine Luft direkt aus den runden Löchern neben dem Griff, der untere wird mittels zusätzlicher Belüftungsschlitze unterhalb des Fensters versorgt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie eine einfache und gleichzeitig effektive Lösung bei der Steckkartenbefestigung aussehen kann und alle weiteren Features der Rückseite des Probanden findet man auf der nächsten Seite.