> > > > Aplus CS-C1020-6 BM X-Blizzard

Aplus CS-C1020-6 BM X-Blizzard

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Das X-Blizzard-Gehäuse - externe Besonderheiten

Auf der Rückseite sehen wir zunächst nichts besonderes - ein 92mm-Fan ist hier sicherlich besser als ein 80mm-Fan, allerdings ist die ideale Lösung hier ein 120mm-Fan, um aufgrund der großen Belüftungsfläche leise und langsam drehende Lüfter einsetzen zu können. An den PCI-Slots, der ATX-Blende und dem Netzteileinschub ist nichts besonderes anzumerken.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

An beiden Gehäuseseiten findet man Rändelschrauben (Thumbscrews) für ein schraubenloses Öffnen des Gehäuses:

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch das große Seitenfenster existiert eine gute Belüftungsmöglichkeit. Das hat auch Aplus - oder besser gesagt die Erfinder des C1020-Gehäuses, auf dem das X-Blizzard basiert - entdeckt und bietet hier zwei Möglichkeiten zum Einbau von 92mm-Lüftern. Durch das Lochgitter kann die frische Luft so direkt auf die Karten und die CPU geleitet werden. Ein Staubfilter findet sich davor - praktisch, damit das Gehäuse nicht allzu oft gereinigt werden muß.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die blaue Plastikhalterung kann zum Einbau der Komponenten zur Seite geklappt werden. Hier sieht man auch, dass die Lüfter schraubenlos eingebaut werden können - sie müssen einfach nur in die Halterungen geklippt werden.

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite schauen wir uns die Laufwerksbefestigungen und Ausbaumöglichkeiten des Gehäuses an.