> > > > Arctic Cooling Silentium T2

Arctic Cooling Silentium T2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Das "Silentium T2" Gehäuse von Arctic Cooling hat, wie man sicher lesen konnte, ein paar sehr positive Eigenschaften. Da wäre zum Beispiel das schicke Äußere, die sehr gute Verarbeitung ohne irgendwelche scharfen Kanten, das durchdachte Kühlungsprinzip und ein Festplattenrahmen zur Entkopplung einer Festplatte. Nachteilig aufgefallen ist, dass man nur ein Seitenteil öffen kann, das Platzangebot wirklich sehr gering ist und für einige User vielleicht die Tatsache, dass das Gehäuse aus Stahl gefertigt ist und somit relativ schwer ist. Andererseits klappern dafür auch keine Bauteile durch Vibrationen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hierbei sollte vielleicht noch das Zubehör erwähnt werden. Aber welches Zubehör? Das einzige was dabei war, sind ein paar Schrauben zur Befestigung des Mainboards und die Schienen für die Laufwerke. Es gibt auch keine Anleitung zum Einbau der Komponenten. Wer zum ersten Mal den Festplattenrahmen sieht wird sich fragen, wie man diesen nun am einfachsten aufbekommt, aber ihm wird nicht geholfen. Positiv hingegen sind die mitgelieferten Lüfter, welche sehr hochwertig verarbeitet sind und angenehm leise zu Werke gehen. Auch die Netzteil-Konzeption ist sicherlich sehr interessant und aufgrund der leisen Lüfter dem Silent-Prinzip entsprechend.

Positive Punkte des Silentium T2:

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Ausgeklügeltes Kühlsystem, dadurch sehr leise
  • Entkopplungsrahmen für Festplatte
  • Preis (79,90 Euro bei Hardware-Rogge mit 350W Netzteil)

Negative Punkte des Silentium T2:

  • Hohes Gewicht
  • Sehr geringes Platzangebot
  • Keine Staubfilter

Was soll man also sagen? Das Silentium T2 vereinigt einige postive Aspekte in sich, die es für manche zu dem Gehäuse schlechthin machen könnten. Die existierenden Mängel hindern es aber daran, unseren Award abzusahnen. Als Einsatzbereiche wäre der Officebereich wohl am ehesten geeignet, aber auch als Multimedia-PC für das heimische Wohnzimmer ist das T2 geeignet, verstecken muss es sich jedenfalls nicht. Richtig gut ist der Preis - wenn man also ein kleines und günstiges PC-System bauen möchte, ist das T2 das perfekte Gehäuse.

Weitere Reviews finden Sie in unserer weltweite Artikel beinhaltenden Testdatenbank.

Noch Fragen zum Review? Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum.