> > > > Avance Airliner AVC001 SL Tower

Avance Airliner AVC001 SL Tower

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Avance Airliner AVC001 SL Tower - Zusammenbau und Besonderheiten (1)

Beginnen wir nun also mit dem Zusammenbau dieses Gehäuses. Wir verwenden hier ein MicroATX-Mainboard - aber wie wir in den Spezifikationen bereits gesehen haben, würde auch ein Extended ATX-Xeon-Mainboard in dieses Gehäuse passen. Das Board wird "über Kopf" eingebaut, die CPU befindet sich demnach am unteren Gehäuseende. Silverstone bietet übrigens eine Heatpipe an, die man so einbauen kann, dass sie direkt vor dem 120mm-Lüfter sitzt - theoretisch dürfte diese Lösung natürlich auch im Avance-Gehäuse passen, da sich die Gehäuse hier nicht unterscheiden. Am effektivsten wäre hier eine Kühlung wie der Thermaltake Tower 112, wenn er so ausgerichtet werden kann, dass seine beiden Lüfter genau im Luftstrom stehen und diesen unterstützten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Grafikkarte wird darüber in den Slot eingeklemmt. Im Bild eine Sapphire X800XT PCI-Express-Edition. Das Problem bei den Karten könnte das Kugellager des Lüfters sein, denn die Karten sind so designed, dass der Lüfter hängt - hier liegt er jedoch auf dem Kühlkörper auf. Bei einem Dauerbetrieb ist nicht klar, ob sich dies auf die Lebensdauer des Lüfters auswirken kann. Die Montage ist auf jeden Fall kinderleicht und schnell.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Festplatte - schon im eingebauten Zustand - sieht man auf dem nächsten Bild. An den Verschraubungen links und rechts an den Seiten der Festplatte werden zwei Schienen eingeklippt, diese sitzen beim richtigen Einbau bombenfest. Dann wird die Festplatte in das Gehäuse geschoben und rastet ein, wenn sie in der richtigen Position ist. Die Festplatte wird hier so eingesetzt, dass die Anschlüsse auf der Rückseite sind. Hierfür muß also die andere Gehäuseseite abgenommen werden, um die Anschlüsse zu bestücken. Auch hier ist fragwürdig, ob diese Positionierung den Festplatten gut tut - die meisten Laufwerke erlauben zwar mittlerweile einen hochkanten Einbau, wenige haben aber auch Probleme mit dieser Position.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Belüftung der Festplatten wird durch das Netzteil vorgenommen - idealerweise müsste man sie also direkt unter dem Netzteil-Lüfter positionieren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite bauen wir die optischen Laufwerke ein und werfen einen Blick auf den Einbau des Luftkanals.