> > > > Avance Airliner AVC001 SL Tower

Avance Airliner AVC001 SL Tower

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Avance Airliner AVC001 SL Tower

Schon vor ein paar Wochen konnten wir das Silverstone TemJin TJ06 präsentieren. Das Gehäuse basiert auf einem neuen Konzept, welches die Vorteile von ATX und BTX zu vereinen versucht. Der Vorteil liegt auf der Hand - denn es können ATX-Mainboards verbaut werden, aber bezüglich der Kühlung versucht man neue Wege einzuschlagen, die Ziel des BTX-Standards sind. Das Ziel von BTX ist ein intelligenterer Gehäuseaufbau, um die Lüftungsmöglichkeiten zu maximieren und den Luftstrom so zu optimieren, dass die teuren Komponenten kühler laufen, die Geräuschentwicklung aber minimiert wird. Neben dem Silverstone TemJin TJ06 und den teuren V2000-Gehäusen von Lian Li gibt es nun auch ein günstiges Gehäuse, welches dieses Konzept umsetzt.

Den Avance Airliner AVC001 SL Tower gibt es im Handel schon für 89,90 Euro - im Vergleich zur Konkurrenz von Silverstone und LianLi ist er sozusagen ein Schnäppchen. Allerdings hat er neben dem Stahlgerüstaufbau eine Plastikfront, was die Herstellung natürlich günstiger macht. Durch seine Aluminium-Optik wirkt er hingegen trotzdem hochwertig, wobei er durch ein großes Window auch noch den Blick auf die Komponenten freigibt. Somit ist das Gehäuse zwar etwas schwerer als ein Aluminium-Gehäuse, wirkt aber genauso schick und ist zudem sehr stabil. Auch sieht man bereits auf den ersten Blick, dass dieser Tower fast schon Bigtower-Ausmaße hat:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bevor wir auf den nächsten Seiten die Details anhand von Bildern protokollieren, werfen wir einen Blick auf die generellen Features des Gehäuses.

Ein massives, großes Gehäuse mit viel Platz steht vor uns - selbst Extended ATX-Mainboards passen in dieses Gehäuse, welches sich somit nicht nur aufgrund der sechs internen 3,5"-Slots perfekt für eine leistungsfähige Workstation eignet. Die Lüfter waren im Fall des teureren Silverstone-Gehäuses bereits vormontiert, hier finden wir nur die Vorrichtungen, aber keine Lüfter. Vorhanden ist hingegen ein Lüfterkanal, der für eine effektive Belüftung der CPU sorgen soll - ein Teil der BTX-nachempfundenen Features. Der Preis ist für ein Gehäuse dieser Klasse hervorragend - auch wenn zu den 89,90 Euro noch Kosten für mindestens zwei gute 120mm-Lüfter und ein Netzteil hinzukommen. Frontanschlüsse sind ebenfalls vorhanden, mit 11 kg ist das Gehäuse trotz Stahlblech und massivem Aufbau noch recht leicht - es gibt schwerere Modelle.

Auf den nächsten Seiten werden wir uns zunächst das Design und die externen Features ansehen, anschließend kommen wir zu den wirklich aufregenden inneren Veränderungen. Schließlich haben wir uns die Mühe gemacht, den internen Aufbau eines Rechners anhand eines Einbaus zu protokollieren.