> > > > Thermaltake Tsunami VA3000BNA – Black Alu

Thermaltake Tsunami VA3000BNA – Black Alu

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Thermaltake Tsunami VA3000BNA – Black Alu

Die seit kurzem auf dem Markt erhältliche Thermaltake Tsunami-Gehäusebaureihe ist in vier Produktvarianten erhältlich und möchte durch starkes Design, aber natürlich auch innere Werte überzeugen. Ob das Gehäuse hält, was es verspricht soll dieses Review klären, in dem wir uns das metallic-schwarz lackierte „VA3000BNA - Black Alu"-Aluminiumgehäuse ohne Fenster und Netzteil näher ansehen wollen. Ob es sich außerdem von den Gehäusen der Coolermaster Wave Master-Baureihe, die wir bereits getestet haben, absetzen kann oder ob es wirklich nur eine „Kopie“ oder „Nachmache“ ist, schauen wir uns ebenfalls sehr genau an.

Der für das Gehäuse gewählte Name Tsunami stammt aus dem japanischen und ist ein Begriff für sehr große und plötzliche Wellen, die häufig großen Schaden anrichten, wenn sie auf die Küste treffen. Die Front des Gehäuses ist wie auch beim Designkonkurrenten Coolermaster Wave Master wellig, beim Thermaltake Tsunami sieht man sogar wie sich die Welle an der rechten Seite überschlägt, was wohl symbolisch für die Kraft und Stärke der Tsunamiwelle stehen soll. Die schwungvolle Linie bringt dem Gehäuse einen sehr kraftvollen Touch ein, was durch die tiefe Schwärze des gebürsteten Aluminiums und die Lufteinlassritzen noch verstärkt wird. Rechts in der Welle sind zwei blaue LEDs angebracht, die von der Seite aus für einen eleganten Beleuchtungseffekt sorgen, aber dazu später mehr.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zunächst einen kurzen Blick auf die Features des Gehäuses:

Nach dem Öffnen des Kartons fanden wir das Gehäuse in einer Schutzhülle und den üblichen Styroporelementen sicher verpackt vor. Eine kleine, aber gute Bedienungsanleitung, die obligatorische Schraubentüte, die Einbauschienen für die vier optischen Laufwerke, zwei Aufkleber und ein Staubtuch fanden wir ebenfalls.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf den nächsten Seiten zeigen wir natürlich weitere detailreiche Fotos des Gehäuses und werden uns mit den besonderen Features des Tsunami-Gehäuses auseinandersetzen. Beginnen wollen wir mit den äußeren Eigenschaften des Gehäuses.