> > > > Silverstone Temjin TJ06

Silverstone Temjin TJ06

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Silverstone TemJin SST-TJ06 - Fazit und Empfehlungen

Ein starkes Gehäuse ist das Silverstone TemJin TJ06 auf jeden Fall. Das neue Konzept hat viele Vorteile - wie wir auch in einem Test feststellen konnten. Hier die Temperaturmessungen und die Lautstärkemessungen :

Das TemJin-Gehäuse kann hier deutlich überzeugen. Wir haben ein System in beiden Gehäusen aufgebaut, bestehend aus einem Pentium 4 Extreme Edition mit 3.4 Ghz, 1 GB DDR2-533, einem Mainboard, einer Sapphire X800XT, dem Antec-Netzteil und Festplatte sowie optischen Laufwerken. Im Casetek C1020 befanden sich zwei Lüfter, jeweils einer an der Front und einer auf der Rückseite. Im Silverstone TemJin TJ06 nutzten wir die vorinstallierten Lüfter. Beide Gehäuse konnten zudem den Antec-Netzteillüfter verwenden.

Das Ergebnis ist nicht nur aufgrund der guten Temperaturen hervorzuheben, sondern auch die Geräuschentwicklung war im TemJin TJ06 sehr viel besser, da das Antec-Netzteil aufgrund der niedrigen Temperaturen die Lüfter auch noch herunterregeln konnte. Das Fazit ist deshalb klar - ein leistungsfähiger PC ist in diesem Gehäuse bestens untergebracht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hervorragend sind auch die Features - schraubenlose Öffnung des Gehäuses, schraubenloser Einbau von Festplatten und optischen Laufwerken, reichlich Platzangebot, die Frontanschlüsse und letztendlich auch bis in Details gut gemachte Einzelheiten. Das neue Konzept macht Sinn - hat aber auch kleinere Schwächen. Beispielsweise konnte bei uns gerade so eben das Mainboard noch in Betrieb genommen werden - der 12V-AUX-Anschluß stellt hier das Problem dar, wenn das Netzteil-Kabel diesen nicht erreicht, hat man verloren. Es sollte also vorher überlegt werden, ob der Stecker an einer guten Position sitzt und das Netzteil einen ausreichend langen Anschluß besitzt.

Auch hätten wir noch Staubfilter begrüßt - so muß man die edle Hardware sicherlich ab und zu von Flusen befreien. Die Positionierung der Front-Anschlüsse ist zudem auch nicht ideal - aber das sind sicherlich kleinere Fehler, über die man auch hinweg sehen kann.

Positive Punkte des Silverstone TemJin TJ06:

  • neues Gehäusekonzept
  • reichliches Platzangebot
  • schraubenfreie Montage für fast alle Teile
  • effektives Lüfterkonzept mit Luftkanal
  • klares, edles Design und sehr gute Verarbeitung

Negative Punkte des Silverstone TemJin TJ06:

  • Problematischer Aufbau, insbesondere für 12VAUX-Stecker
  • schlechte Positionierung der Frontanschlüsse
  • kein Staubfilter

Trotz der kleinen negativen Punkte ist das Case sicherlich der Renner der nächsten Zeit. Der Preis ist sicherlich auch ebenso luxuriös wie das Gehäuse selber, aber für 139,90 Euro erhält man ein wirklich schickes Gehäuse, dass einem viel Freude machen kann.

Weitere Reviews finden Sie in unserer weltweite Artikel beinhaltenden Testdatenbank. Noch Fragen zum Review ? Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware ? Support nötig und Probleme mit der Hardware ? Ab in unser Forum.