> > > > Test: Aerocool RS-9 - schlichter Midi-Tower mit 4-Kanal-Lüftersteuerung

Test: Aerocool RS-9 - schlichter Midi-Tower mit 4-Kanal-Lüftersteuerung - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Aerocools RS-9 ist ein solider Midi-Tower mit einigen kleineren Schwachpunkten. Dazu gehört, dass die Festplattenmontage mit Adaptern auf 5,25 Zoll bei einem verbauten System eine Fummelei darstellt und anders als die Montage der optischen Laufwerke den Schraubenziehereinsatz nötig macht. Auch die Beschränkung auf drei Paar dieser Adapter und damit auf drei Festplatten ist ungünstig. Eine Möglichkeit zur Unterbringung einer SSD gibt es zudem gar nicht. Die beigelegten beiden Staubfilter sind sinnvoll, allerdings reichen sie nicht aus, um die vier Lufteinlässe im Seitenteil und im Deckel gleichzeitig vor Staubeintritt zu schützen. Die 4-Kanal-Lüftersteuerung ist zwar eine gute Ergänzung, eine Variante mit stufenloser Regelung und weitem Regelbereich wäre jedoch vorzuziehen. Auch der Anschluss der Lüfter per 4-Pin-Molex ist nicht optimal. Schließlich wäre zumindest der Einsatz von Rändelschrauben für die Montage von Erweiterungskarten wünschenswert gewesen.

Positiv hervorzuheben ist die ordentliche Kühlleistung, die bei unserem Testsystem nur wenig unter der von großen Full-Towern liegt. Mit dem frei positionierbaren Frontlüfter kann der Luftstrom an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Zudem gibt es gleich vier optionale Lüfterplätze, sodass bei Bedarf unproblematisch nachgerüstet werden kann. Mit den erwähnten Einschränkungen sorgt die verbaute Lüftersteuerung für die flexible Anpassung von Lüfterleistung und -lautstärke. Aerocool hat darüber hinaus auch einige Ausstattungsmerkmale umgesetzt, die mittlerweile zwar zum guten Ton gehören, aber doch erwähnt werden sollten - so die Aussparungen im Mainboardtray für CPU-Kühlermontage und Kabelmanagement und die Schlauchdurchführungen für externe Wasserkühlungen.   

Wer einen relativ günstigen, optisch unauffälligen Midi-Tower sucht und dazu vielleicht auch noch eine Lüftersteuerung benötigt, findet in Aerocools RS-9 auf jeden Fall einen interessanten Kandidaten.

Positive Aspekte des Aerocool RS-9:
  • gutes Kühlsystem mit Lüftersteuerung und Staubfiltern
  • Aussparungen im Mainboardtray für CPU-Kühlermontage und Kabelmanagement; Schlauchdurchführungen

Negative Aspekte des Aerocool RS-9:

  • kein Platz für 2,5-Zoll-Laufwerke, nur drei interne 3,5-Zoll-Laufwerksplätze, Montage aufwändig
  • Erweiterungskarten nur von normalen Schrauben gehalten
  • kein Kabelmanagement

Weiterführende Links: