> > > > Test: Lian Li PC-V1020 - Klassiker neu aufgelegt

Test: Lian Li PC-V1020 - Klassiker neu aufgelegt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Das Innenleben (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lian Li setzt trotz des hohen Preises nicht auf sein bewährtes Schnellverschlusssystem, sondern nutzt gewöhnliche Rändelschrauben (was aber durch die Nutzung des Mainboard-Trays zu erklären ist). Auch wenn Rändelschrauben natürlich mit den sichersten Halt für die geliebten Steckkarten bilden, so können wir dennoch nicht nachvollziehen, warum nicht alernativ ein anderes Toolless-System verwendet werden kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zumindest aber setzt Lian Li bei den beiden vorgesehenen optischen Laufwerken auf sein bewährtes Toolless-System. Das dritte Laufwerk muss sich mit gewöhnlichen Schrauben begnügen. Das kann aber auch an der genutzten Adapter-Lösung für das 3,5-Zoll-Laufwerk liegen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Mainboard-Tray besitzt zahlreiche gut positionierte Kabeldurchführungen, was für einen aufgeräumten Innenraum sorgt. Einzig der 8-Pin-Mainboard-Anschluss kann je nach Netzteil und Mainboard-Layout zu weit oben liegen, sodass eine Verlängerung notwendig ist.