> > > > Test: Cooltek Ultimate Case - das ultimative Gehäuse?

Test: Cooltek Ultimate Case - das ultimative Gehäuse? - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Kann Cooltek mit dem CUC wirklich das ultimative Gehäuse vorweisen? Vergleicht man es mit den hauseigenen Budget-Modellen, so setzt es sich deutlich von diesen ab. Es ist nicht nur um einiges größer, sondern auch wesentlich besser ausgestattet. Werkzeuglose Montage von Laufwerken und Erweiterungskarten wird ebenso geboten wie eine zumindest auf dem Papier überzeugende Lüfterausstattung inklusive Filtern und An/Aus-Schaltern. Kabelmanagement, Aussparung für die CPU-Kühlermontage und Schlauchdurchführungen wissen ebenso zu gefallen wie ein integrierter Kartenleser oder der beachtliche Lieferumfang (mit Putztuch, Schraubenzieher und Kunststoff-Box für Kleinteile als Dreingaben). Auch das I/O-Panel ist mit eSATA, SATA, Audio und viermal USB eigentlich gut bestückt, die USB-Anschlüsse unterstützen allerdings noch nicht den neuen Standard USB 3.0. Die Abdeckung des Panels verhindert ein Verstauben der Anschlüsse.

Kritikpunkte gibt es vor allem bei kleineren Details. Eine regelbare Lüftersteuerung wäre den An/Aus-Schaltern vorzuziehen gewesen. Auch die Lüfter selbst konnten bei unserem Testsystem nicht ganz überzeugen, teilweise sind Nebengeräusche hörbar. Die Staubfilter sind zum Reinigen nur schwer zu erreichen. Das Verschlusssystem für die Erweiterungskarten kollidierte bei unserem Testsystem mit einem Teil der Grafikkartenkühlung, zudem müssen die Slotbleche noch herausgebrochen werden. Schließlich entsprechen die Temperaturmesswerte nicht ganz den Erwartungen, die man angesichts der Lüfterzahl haben könnte.

Zu Hinterfragen ist besonders auch der massive Kunststoffeinsatz. Vor allem die Montagesysteme für Laufwerke und Erweiterungskarten wirken etwas fragil. Allerdings können wir uns aufgrund der begrenzten Testzeit kein Urteil darüber anmaßen, wie diese Kunststoffelemente den Langzeiteinsatz überstehen. Auch beim Gehäuseäußeren wurde nicht an Kunststoff gespart.

Für rund 90 Euro bietet Cooltek mit dem Ultimate Case zwar nicht das ultimative, aber doch ein durchdachtes Gehäuse mit zahlreichen zeitgemäßen Produktmerkmalen an, das zudem ein eigenständiges Design vorweisen kann. Wer sich von der Optik des CUC angesprochen fühlt, erhält ein solides Produkt ohne größere Schwächen und mit einigen Raffinessen.

Positive Aspekte des Cooltek Ultimate Case:
  • Montagesystem für Laufwerke und Erweiterungskarten
  • vier vormontierte Lüfter mit Filtern, einzeln an-/ausschaltbar
  • zeitgemäße Ausstattungsmerkmale: Kabelmanagement, Aussparung für CPU-Kühlermontage, Schlauchdurchführungen
  • integrierter Kartenleser

Negative Aspekte des  Cooltek Ultimate Case:

  • viel Kunststoff
  • Kühlleistung nicht überzeugend
  • Lüfter nicht flexibel regelbar, teilweise Nebengeräusch
  • Staubfilter schwer erreichbar

Weiterführende Links: