> > > > Exklusiv im Test: BitFenix Survivor - Gut, günstig und LAN-tauglich?

Exklusiv im Test: BitFenix Survivor - Gut, günstig und LAN-tauglich? - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

bitfenix_survivor_review_12

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

bitfenix_survivor_review_18

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der hintere Bereich des Gehäuse-Deckels wartet mit einer Besonderheit auf. Dort befindet sich ein versenkbarer Tragegriff, der einen bequemen Transport des Towers erlaubt. Ist der Praxis funktioniert diese Lösung erstaunlich gut.

bitfenix_survivor_review_04

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die beiden Seitenwände links und rechts sind äußerst schlicht gehalten und besitzen keinerlei Öffnungen. Durch die vier abgerundeten Ecken des Gehäuses gestaltet sich das Abnehmen der beiden Seitenteile leider sehr umständlich, da zuvor die abgerundeten Ecken abschraubt werden. Dazu müssen vier zusätzliche Schrauben gelöst werden. In Summe mit den vier anderen Schrauben der beiden Seitenteile müssen so insgesamt acht Schrauben geöffnet werden, um an die PC-Komponenten zu gelangen. Usability sieht sicher anders aus.

bitfenix_survivor_review_03

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite zeigt sich ebenfalls in Mattschwarz und lässt die Ausstattung im Gehäuseinneren erahnen. Das Netzteil wird demnach im Boden des Gehäuses verbaut und ein 120-mm-Lüfter befördert die warme Luft aus dem Innenraum heraus. Direkt unter dem Deckel befinden sich außerdem insgesamt drei gummierte Öffnungen. Zwei davon dienen als Schlauchdurchführungen für die Verwendung einer externen Wasserkühlung, die dritte Öffnung erlaubt das rückseitige Anschließen der USB 3.0-Stecker.

bitfenix_survivor_review_10

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Netzteil wird ebenfalls von einem herausziehbaren Staubfilter vor Verschmutzung geschützt. Wie die Seitenwände kann auch dieser erst dann entnommen werden, wenn die abgerundeten Ecken abgeschraubt wurden.