> > > > Test: Scythe Gekkou Silent - Schalldämmung inklusive

Test: Scythe Gekkou Silent - Schalldämmung inklusive - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Bei diesem Test stand vor allem die Frage nach dem Mehrwert der Dämmmatten, die bei der Silent-Version des Gekkou zum Einsatz kommen, im Vordergrund. Dabei hat Scythes Midi-Tower bei uns zwiespältige Gefühle hinterlassen. Zwar kann das gedämmte Gehäuse die Lautstärke des verbauten Systems hörbar reduzieren, aber dafür müssen deutlich höhere Temperaturen in Kauf genommen werden. Während bei ungedämmten Gehäusen ein nicht unbeachtlicher Teil der Abwärme über die Gehäusewände an die Umgebung abgegeben wird, erschweren das beim Gekkou die Dämmmatten. Entsprechend sollte das Gehäuse nur in Verbindung mit genügsamer Hardware eingesetzt werden, bei der sich die Abwärme im Rahmen hält. Bei unserem Testsample ging ein stechender Geruch von den Dämmmatten aus, wir können aber nicht sagen, ob dies ein generelles Problem ist.

Sieht man von den Problemen ab, die aus der Dämmung resultieren, ist das Gekkou ein überzeugender Midi-Tower. Wer zur ungedämmten Standard-Version greift, erhält ein funktionales Gehäuse mit schlichter Optik, das von Haus aus mit zwei guten Silentlüftern ausgestattet ist. Die Montage der Laufwerke ist durchdacht und geht leicht von der Hand. Bonuspunkte kann das Gekkou mit der flexiblen Fronttür, der Aussparung im Mainboard-Tray und den Schlauchdurchführungen für externe Wasserkühlungen sammeln. Hingegen fehlen Möglichkeiten zum versteckten Verlegen der Kabel und ein Staubfilter für das Netzteil. Bei den Erfahrungen, die Scythe im Luftkühlungsbereich hat, wären auch leistungsfähigere, dafür aber geregelte Lüfter wünschenswert gewesen.   

Noch hat Scythe sich nicht zum Verkaufspreis des Gekkous geäußert. Sollte das Gekkou Standard zu einem angemessenen Preis auf den Markt kommen, ist es eine interessante Option für einen schlichten und funktionalen Midi-Tower - besonders wenn Wert auf leise Gehäuselüfter gelegt wird. Das Gekkou Silent hingegen eignet sich auf Grund der relativ hohen Temperaturen nur für genügsame Systeme.

Positive Aspekte des Scythe Gekkou Silent:
  • zwei gute Silentlüfter vormontiert, herausnehmbarer Filter vor dem einsaugenden Frontlüfter
  • durchdachtes Montagesystem für Laufwerke
  • flexible Fronttür (auch abnehmbar)
  • vorgedämmt

Negative Aspekte des  Scythe Gekkou Silent:

  • Dämmmatten wirken auch wärmedämmend, erhöhte Temperaturen
  • fehlender Staubfilter für das Netzteil
  • kein Kabelmanagement

Weiterführende Links: