> > > > Test: Corsair Graphite Series 600T

Test: Corsair Graphite Series 600T - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (1)

corsair_600t_review_17

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Innenraum ist komplett in Schwarz gehalten und bietet Platz für ATX- sowie µATX-Platinen. Überdies können bis zu vier externe 5,25-Zoll-Laufwerke und sechs interne 2,5-Zoll- respektive 3,5-Zoll-Festplatten verbaut werden. Der Mainboard-Tray ist nicht herausnehmbar, bietet aber beispiellos gute Kabelmanagement-Eigenschaften, die zum Teil schon bei der Obsidian"-Reihe zum Einsatz kamen.

corsair_600t_review_22

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In Kombination mit ausreichend viel Platz zum rechten Seitenteil bietet der Midi-Tower acht gummierte Kabeldurchführungen, die ein nahezu unsichtbares Verkabeln der Komponenten erlauben. 

corsair_600t_review_18

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Halterung für die externen 5,25-Zoll-Laufwerke gibt ebenfalls keinen Anlass zur Kritik. Das zu verbauende Laufwerk wird einfach von vorne ins Gehäuse geschoben und die Arretierung fixiert es völlig selbstständig. Möchte man das Laufwerk wieder ausbauen, so reicht ein einfacher Knopfdruck.

corsair_600t_review_19

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Graphite 600T besitzt streng genommen zwei Festplattenkäfige mit je drei Laufwerksschlitten für 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Geräte. Während die 2,5-Zoll-Laufwerke mit herkömmlichen Schrauben befestigt werden, reicht es aus, die 3,5-Zoll-Laufwerke einfach in die Halterung zu klemmen. Um Platz für eine aktuelle High-End-Grafikkarte zu schaffen, kann der obere Teil des Laufwerkskäfigs entfernt und auf Wunsch neben den zweiten Käfig am Boden des Gehäuses fixiert werden.

corsair_600t_review_20

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei der Fixierung der Steckkarten zeigt sich Corsair wenig innovativ. Hier setzt der kalifornische Hersteller auf herkömmliche Rändelschrauben. Da in der Praxis bislang nur wenige Tool-less-Lösungen wirklich überzeugen konnten und eine moderne Grafikkarte einige 100 Gramm auf die Waage bringt, halten wir diese Lösung als noch vertretbar.

corsair_600t_review_21

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der rückseitige 120-mm-Lüfter ist ähnlich leise wie die 200-mm-Pendants in Deckel und Front. Hier passen natürlich auch die hauseigenen Flüssigkeitskühlungungen Hydro Series H50 und Hydro Series H70.