> > > > Test: Cooltek K2 Full-Black - Glossy-Gehäuse zum Kampfpreis

Test: Cooltek K2 Full-Black - Glossy-Gehäuse zum Kampfpreis - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Die entscheidende Frage bei diesem Test lautete, ob das Cooltek K2 Full-Black eine gute Option beim geplanten Kauf eines Niedrigpreis-Gehäuses darstellt. Im Großen und Ganzen können wir diese Frage positiv beantworten.

Selbstverständlich müssen bei einem 30-Euro-Gehäuse Abstriche gemacht werden. Das zeigt sich bei der Materialwahl (Stahl und Kunststoff)  und bei der knappen Ausstattung. So gibt es beispielsweise nur einen vorinstallierten Lüfter und keine Entkopplung für Festplatten. Auch sonst lässt das Gehäuse Ausstattungsmerkmale vermissen, die bei teureren Konkurrenzprodukten mittlerweile selbstverständlich sind. Es gibt keine Aussparungen im Mainboard-Tray für das Verlegen von Kabeln oder den CPU-Kühlerwechsel. Schlauchdurchführungen für Wasserkühlungen, eine Lüftersteuerung oder dergleichen sucht man ebenfalls vergeblich.

Cooltek hat sich eher auf die unkomplizierte Nutzung des Gehäuses konzentriert. Nicht nur die Seitenteile können ohne Werkzeugeinsatz entfernt werden, auch die Laufwerksmontage geht unkompliziert vonstatten. Das Gehäuse ist also nutzerfreundlich. Die Verarbeitung ist ausreichend hochwertig, außer bei den Laufwerkshalterungen konnten wir keine scharfen Kanten entdecken. Die Glossy-Optik des Gehäuses ist auffällig. Wer aber daran generell Gefallen findet, kann am Anblick des K2 Full-Black seine Freude haben. Der schwarze Innenraum kommt zwar bei geschlossenem Seitenteil nicht zur Geltung, ist aber für diese Preisklasse ungewöhnlich. Ebenfalls überraschend sind die beiden mitgelieferten Stealth-Blenden für die optischen Laufwerke. Damit bleibt auch beim Einsatz solcher Laufwerke eine einheitliche Front erhalten. Vorsicht geboten ist allerdings, wenn hohe Tower-Kühler eingesetzt werden sollen. Aufgrund der geringen Breite des Gehäuses können diese leicht mit dem Seitenteil kollidieren. Nach unseren Messungen wird es oberhalb von 160 mm Höhe kritisch.

Insgesamt stellt das Gehäuse eine interessante Option dar, wenn ein wirklich günstiges Gehäuse gesucht wird. Angesichts der Funktionalität, die das Gehäuse für den geringen Preis bietet, verleihen wir dem Cooltek K2 Full-Black unseren Preis-Leistungs-Award:

PL_Award_gross 


Positive Aspekte des Cooltek K2 Full-Black:

  • günstiger Preis
  • unkomplizierte Laufwerksmontage
  • Glossy-Optik (wenn es gefällt), schwarze Innenraumfarbe

Negative Aspekte des Cooltek K2 Full-Black:

  • Ausstattung spartanisch: nur ein Lüfter, keine Staubfilter, keine Festplattenentkopplung, usw.
  • die geringe Breite kann bei hohen Tower-Kühlern zum Problem werden 

Weiterführende Links: