> > > > Test: SilverStone Crown CW02, perfektes Entertainment für zu Hause?

Test: SilverStone Crown CW02, perfektes Entertainment für zu Hause?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Praxistest (3): Software

Kommen wir nun zur mitgelieferten Software. Es handelt sich dabei um eine iMON-Applikation, die auf das Crown CW02 zugeschnitten wurde. Über den „iMON Manger“ lassen sich sämtliche Funktionen der Software zentral verwalten und steuern. So kann beispielsweise der RSS-Server für den im Display erscheinenden Newsticker geändert werden. So änderten wir kurzerhand die Anzeige auf unsere Adresse und prompt war „Kurztest: alugraphics gamerPRO - edle Aluminium-Unterlage“ zu lesen. Weiterhin lassen sich noch alle Arten von Internetradien auswählen und ansteuern, eine virtuelle Tastatur konfigurieren oder auch ein Timer mit Alarm- und Ein-/ Ausschaltfunktion einstellen. Zusätzlich gibt es noch den sogenannten „App. Launcher“ -Application Launcher-. Mit einem Tastendruck auf der Fernbedienung kann aus einer Auswahl von Programmen das Gesuchte direkt gestartet werden. Die Programmeinträge kann der Benutzer selbstständig über den „iMON-Manager“ anpassen.

{gallery}/galleries/reviews/cw02/imon/{/gallery}

Ebenfalls mit an Bord, das Programm „iMEDIAN HD“. Im Prinzip ist es ein etwas umgebautes Windows Media Center mit zusätzlichen Funktionen, man findet sich eigentlich recht schnell zurecht. Die Steuerung erfolgt dabei über die mitgelieferte Fernbedienung, gestaltet sich zu Beginn jedoch etwas hakelig. Standardmäßig ist beim „iMEDIAN HD“ die automatische Anpassung der Lautstärke aktiviert, das heißt, die Lautstärkedifferenz von Klangsignalen wird zwischen leisen und lauten Tönen künstlich verringert. Je nach eigenem Gusto empfindet man diese Lösung als angenehm oder nicht, nichtsdestotrotz sollte sie aber deaktiviert werden können. Bis jetzt haben wir diese Option aber auch nach der mehrtägigen Testphase nicht gefunden. Weicht man dann notfalls auf das Windows Media Center aus, fungieren die Pfeiltasten der Fernbedienung wie ein Trackpoint und das Anwählen von Menüs wird ungemein schwerer. Hier sollte SilverStone dringend nachbessern, denn trotz ähnlicher Software wurde das beim Inter-Tech 2008-T wesentlich besser gelöst.

{gallery}/galleries/reviews/cw02/imedian/{/gallery}