> > > > Silverstone FT02 - Raven meets TJ07

Silverstone FT02 - Raven meets TJ07

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

 

Silverstones FT02 wurde von vielen heiß erwartet – und dieses Warten hat sich gelohnt. Zumindest dann, wenn man ein Design-Fan ist und ein Maximum an Airflow als das Minium ansieht. Fehlerlos präsentiert sich die zweite Auflage des Fortress indes mitnichten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dass das FT02 einen Design-Award einheimsen konnte, ist auch dann noch nachvollziehbar, wenn man das Case einmal live vor sich hat. Eine solch schlichte Eleganz haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Wer auf der Suche nach einem Case ist, das auch in zwei Jahre noch immer top-aktuell und hochmodisch daherkommt, der ist beim FT02 goldrichtig. Überzeugen kann zudem erneut der gedrehte Innenaufbau. Weshalb Silverstone jedoch gleich drei 180-mm-Lüfter verbaut, ist dennoch eine interessante Frage. Probleme entstehen somit aber auch bei gänzlich extremen High-End-Konfigurationen nicht. Dafür können die Rotoren aber im heruntergeregelten Zustand als angenehm leise bezeichnet werden.

Natürlich lässt sich Silverstone sein Case teuer bezahlen. Damit wären wir auch schon beim größten Problem des FT02. Um in den Genuss des zweiten Fortress zu kommen müssen 230 Euro investiert werden. Dafür erhält man jedoch kein Vollalu-Case, sondern lediglich eine Aluhülle mit SECC-Innenleben. Damit aber nicht genug der Ungereimtheiten. Auch eine sich verklemmende Front-Panel-Abdeckung aus Kunststoff oder fehlende Rändelschrauben passen nicht in das Bild eines Luxusgehäuses. Zudem kann es Probleme mit längeren optischen Laufwerken geben – das sollte aber nur die wenigsten Anwender betreffen.

Natürlich kann auch infrage gestellt werden, ob es ein gedrehter Innenraum sein muss, schließlich schaffen es auch normale Aufbauten, aktuelle Hardware ausreichend zu kühlen. Gefällig ist die Positionierung der Hardware aber auf jeden Fall. Zudem hebt sie sich merklich vom Einheitsbrei aktueller Cases ab – und wer möchte nicht schon mal gerne etwas Besonderes sein.

Positive Aspekte des Silverstone FT02:

  • schicke Optik
  • gute Verarbeitung
  • sehr gute Belüftung
  • Hot-Plug für eine Festplatte
  • integrierte Lüftersteuerung
  • Ausnutzung des natürlichen Kamineffekts

Negative Aspekte des Silverstone FT02:

  • Hoher Preis
  • klemmendes Frontpanel
  • wenige Frontpanel-Anschlüsse
  • keine Rändelschrauben für dieSteckkarten

Weitere Links: