> > > > Kurztest: NZXT LeXa S - Angriff auf die Mittelklasse

Kurztest: NZXT LeXa S - Angriff auf die Mittelklasse

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Kurztest: NZXT LeXa S - Angriff auf die Mittelklasse

nzxt_lexa_sDie Einführung des LeXa war der Start der Erfolgsgeschichte, die NZXT seitdem in Deutschland geschrieben hat. Insbesondere im preisattraktiven Segment erfreut man sich großer Beliebtheit. Genau auf diese Sparte zielt auch das neue NZXT LeXa S ab, das mit einem schicken Äußeren, einem durchdachten Kühlkonzept und einem ansprechenden Kabelmanagement für neuen Schwung in der 70-Euro-Klasse sorgen soll. Wir haben das Case einem Kurztest unterzogen.

Dass das Jahr 2009 von der Wirtschaftskrise dominiert war, lässt sich bestens am Gehäuse-Markt erkennen. Überboten sich die Hersteller in den letzten Jahren regelmäßig mit neuen High-End-Cases der Luxus-Klasse, sah es in diesem Jahr im gehobenen Preisbereich vergleichsweise mau aus. Bereits zur CeBIT zeichnete sich ab, dass der Focus durch die Bank auf dem Mainstream-Bereich liegen würde. Bestes Beispiel ist hierbei die für ihre Luxus-Gehäuse bekannte Firma Lian Li, deren Hauptaugenmerk auf der Tochterfirma Lancool lag. Ebenso passt die Case-technische Erfolgsgeschichte des Jahres bestens zu dieser Marktentwicklung. Die bis Anfang des Jahres im Gehäuse-Bereich unbekannte Firma Xigmatek hat mit dem Midgard und dem Asgard im Verlauf des Jahres zwei Gehäuse vorgestellt, die gut und gerne als Preisbrecher bezeichnet werden können und Xigmatek zu einer der erfolgreicheren Firmen in diesem Segment gemacht hat. Kein Wunder also, dass auch NZXT mehr und mehr den momentan angesagten Preisbereich von 50 -70 Euro ins Visier nimmt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf den ersten Blick ist das NZXT LeXa S ein Gaming-Gehäuse durch und durch. Es besitzt ein modernes New-Edge-Design, ist mehrfach beleuchtet und kommt zudem mit einem üppig dimensioniertem Belüftungssystem daher, sodass auch hitzige High-End-Komponenten in Zaum gehalten werden sollen.
Bevor wir uns das Case jedoch im Detail anschauen, hier ein Überblick über die Eckdaten:

Eckdaten: NZXT LeXa S
Bezeichnung: NZXT LeXa S
Material: Kunststoff + SECC
Maße: 190 x 480 x 528 mm (BxHxT)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 4x 5,25 Zoll (extern), 1x 3,25 Zoll (extern) 7x 3,25 Zoll (intern)
Lüfter: Front: 1x 120 mm, Heck: 1x 120 mm, Deckel: 1x 140 mm, Seite: 1x 140 mm
Gewicht: ca.6,5 kg
Preis: 69,90 Euro