> > > > Nox Coolbay HX - Schwarz und gut belüftet

Nox Coolbay HX - Schwarz und gut belüftet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Das Innenleben (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bereits ein Blick auf die Rückseite ließ es vermuten, NOX hat seinem Coolbay HX einen gänzlich schwarzen Innenraum spendiert und zollt somit dem aktuellen Trend Tribut. Die Zeiten, in denen ein schwarzes Innenleben etwas Besonderes war und einen Hauch von Individualismus verströmte sind nun also endgültig vorbei. Den optischen Effekt soll dies aber keinesfalls schmälern, denn ein schwarzes Innenleben setzt die verbaute Hardware sehr gut in Szene. Der Innenraum bietet mit jeweils 290 mm für Netzteile und Steckkarten mehr als genügend Platz, um auch Maxi-Modelle mühelos verstauen zu können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Am Boden des Coolbay HX hat der Hersteller zahlreiche Öffnungen für eine gute Belüftung gelassen. Während die hinteren Öffnungen für ein Netzteil mit 120-mm-Lüfter vorgesehen sind, kann im mittleren Segment ein zusätzlicher 120er integriert werden. Dank der ohnehin großzügigen Belüftungsmöglichkeiten wird ein weiterer Zusatzrotor aber kaum vonnöten sein.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Um das Netzteil vom Gehäuse zu entkopplen, sieht NOX vier Gummipuffer auf dem Boden des Gehäuses vor. Leider fällt der verwendete Kunststoff aber ein wenig zu hart aus, um alle anfallenden Vibrationen zu eliminieren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Anders als viele Hersteller verbaut NOX kein Haltesystem zur Fixierung der Steckkarten, sondern setzt auf schwarze Rändelschrauben. Da bislang aber einzig Lian Lis Haltesystem auch bei schweren Karten auf der ganzen Linie überzeugen konnte, ist NOX‘ Schritt durchaus positiv einzustufen. Rändelschrauben lassen sich einfach handhaben und garantieren zudem einen äußerst festen Halt. Gut zu sehen sind hier noch einmal die geschlitzten Slotblenden.