> > > > Lancool PC-K62 - Der neue Preis-Leistungs-Tipp?

Lancool PC-K62 - Der neue Preis-Leistungs-Tipp? - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

In den letzten Jahren haben wir viele Gehäuse getestet, die zur Zeit ihrer Veröffentlichung für unter 100 Euro den Besitzer wechselten. Das Lancool PC-K62 bietet jedoch das mit Abstand rundeste Paket aller bisher getesteten Gehäuse in diesem Preissegment und glänzt mit einer beispiellosen Ausstattung und einer sehr guten Verarbeitung. So kommt der Midi-Tower mit vielen Raffinessen daher, welche sonst nur in deutlich teureren Gehäusen des Mutterkonzerns Lian Li zu finden sind. Die Steckkarten-Halterung ist nach wie vor die beste Lösung auf dem Markt und fixiert auch schwere Grafikkarten äußerst zuverlässig. Ebenso lobenswert sind die hohe Materialgüte und die Unterstützung aktueller Solid-State-Laufwerke. Außerdem bietet das Gehäuse ausreichend Platz für aktuelle High-End-Komponenten und ein gutes Be- und Entlüftungskonzept zur zuverlässigen Kühlung besonders hitziger Komponenten.

{gallery}galleries/reviews/lancool_pc_k62{/gallery}

Als gänzlich perfekt können wir aber auch das Lancool PC-K62 nicht bezeichnen. So vermissen wir einen eSATA-Port im I/O-Panel und ein abnehmbares Lüftergitter am rückseitigen 120-mm-Lüfter.

Nichtsdestotrotz verleihen wir dem Lancool PC-K62 unseren begehrten Preis-Leistungsaward, da das Gehäuse absolut überzeugt und in dieser Preisklasse ganz weit vorne mitspielt. Gleichzeitig sprechen wir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus.

pl_award

Positive Aspekte des Lancool PC-K62:

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr gute Kabelmanagement-Funktionen
  • Modernes Be- und Entlüftungskonzept
  • Platzangebot
  • Sehr gute Schnellverschlusssysteme
  • Montage von 2,5-Zoll-Laufwerken

Negative Aspekte des Lancool PC-K62:

  • Kein eSATA-Anschluss
  • Lüftergitter eingestanzt

Weiterführende Links: