> > > > Lian Li PC-B10 - Das neue Midi-Gehäuse im Test

Lian Li PC-B10 - Das neue Midi-Gehäuse im Test - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

3

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sehr gut gefällt uns die Lösung zur Befestigung der beiden Seitenwände. Diese werden mit einem Schiebe-Mechanismus an der Rückseite arretiert. Eine zusätzliche Rändelschraube dient zur Fixierung der Riegelmechanik und sorgt so für einen sicheren Halt. Lian Li hat diese Technik bereits bei den ehemaligen Value- und Silent-Serien verwendet, welche beide - ähnlich wie das PC-B10 - sehr hochpreisig waren.

16

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beide Seitenwände sowie die Fronttür sind außerdem mit 3 mm dicken Dämmmatten ausgekleidet. Diese dienen zur Geräuschminimierung und senken so das Betriebsgeräusch des Rechners. Die Dämmmatten sind sauber eingeklebt und bieten keinen Anlass zur Kritik.

9

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite ist genauso minimalistisch gehalten, wie das restliche Gehäuse. Direkt unter dem Deckel stehen dem Anwender zwei gummierte Schlauchdurchführungen für die Montage einer externen Wasserkühlung zur Verfügung. Wie für diese Preisklasse üblich, wird der rückseitige 120-mm-Lüfter durch ein herausnehmbares Lüftergitter vor Fremdkörpern geschützt. Insbesondere Silent-Enthusiasten legen großen Wert auf abnehmbare Lüftergitter, da diese in Verbindung mit einem Lüfter oftmals zu Luftverwirbelungen führen, wodurch der Lärmpegel steigt. Viele Anwender montieren die Gitter aus diesem Grund ab, was bei eingestanzten Lüftungsschlitze nicht möglich wäre.

9

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sehr unüblich für die Preisklasse des Lian Li PC-B10, werden lediglich Gehäusefüße aus Gummi verbaut. Diese passen in keiner Weise zum Gesamtbild des 200 Euro teuren Gehäuses. Ein überflüssiger Kritikpunkt, denn viele Hersteller verbauen bereits bei 60 Euro teuren Gehäusen hochwertigere und elegantere Lösungen.