> > > > Lian Li V351 - Ein HTPC-Gehäuse mit Desktop-Ambitionen

Lian Li V351 - Ein HTPC-Gehäuse mit Desktop-Ambitionen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lediglich bei der Verkabelung der PCI-Express-Stromkabel kann es zu Platzproblemen kommen. Der Abstand zwischen Laufwerkskäfig und Grafikkarte beträgt nur wenige Zentimeter. Hier hätte eine größere Aussparung im Laufwerkskäfig für Abhilfe gesorgt, da dieser ja sowieso nur einseitig genutzt werden kann.

1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten können rückseitig in den Festplattenkäfig eingeschoben werden. Um die Übertragung von Vibrationen zu vermeiden, werden die Datenträger nicht mit den Käfigen verschraubt, sondern über spezielle Montageschrauben mit Gummiringen fixiert. Anwender mit 2,5-Zoll-Festplatten - wie SSDs - müssen auf optional erhältliches Zubehör zurückgreifen. Lian Li bietet für 7,90 Euro ein Erweiterungsmodul für 2,5-Zoll-Laufwerke an. Dieses ermöglicht die Installation von zwei 2,5-Zoll-SSDs oder -HDDs in einem 3,5-Zoll-Schacht, wodurch bis zu vier Laufwerke dieses Formats im PC-V351-Gehäuse Platz finden. Zur sauberen Verkabelung der Festplatten sieht das taiwanesische Unternehmen eine Aussparung im Boden des Festplattenkäfigs vor. Leider wurden lediglich Festplatten mit SATA- respektive SAS-Schnittstelle bei der Entwicklung des Gehäuses berücksichtigt. Herkömmliche Strom- und Datenkabel von IDE-Festplatten passen nur mit Mühe durch die Aussparung.

1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Damit die Festplatten nicht einen Hitzetod erleiden, dient ein 80-mm-Lüfter zur aktiven Belüftung der Magnetspeicher. Leider ist die Lüfterabdeckung mit vier herkömmlichen Schrauben fixiert - hier wären Rändelschrauben durchaus sinnvoll gewesen. Auch bei der Fixierung des Lüfters selbst setzt Lian Li auf normale Schrauben. An einer Entkopplung vom Gehäuse, um Schwingungen zu minimieren, hat man augenscheinlich kein Interesse. Ebenfalls ist uns ungewiss, wieso Lian Li einen 80-mm-Lüfter verbaut. Die Lüfterabdeckung bietet ausreichend Fläche für eine 92-mm-Version, der eine gleiche Luftförderleistung bei niedrigerer Drehzahl ermöglicht.

1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Netzteil wird neben dem Festplattenkäfig im Gehäuse-Deckel positioniert. Obwohl das Netzteil „schwebend" montiert wird, hat es einen ausgesprochen festen Halt. Der Lüfter im Netzteil unterstützt den 80-mm-Lüfter im Festplattenkäfig bei der Abfuhr der erwärmten Luft. Aus diesem Grund ist ein passives Netzteil für den Einsatz im PC-V351 ungeeignet. Ebenfalls empfehlen wir ein Netzteil mit Kabelmanagement, damit ein sauberes Verlegen der Stromkabel ermöglicht wird. Die maximale Netzteillänge darf etwa 210 mm betragen.