> > > > NZXT Beta - Vollausstattung zum Einstiegspreis

NZXT Beta - Vollausstattung zum Einstiegspreis

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

6

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Deckel befindet sich ein ebenfalls gut erreichbares I/O-Panel mit jeweils zwei USB-2.0-Ports und Klinke-Buchsen. Selbst auf einen eSATA-Anschluss muss der Anwender trotz der geringen Anschaffungskosten nicht verzichten. Da selbst bei deutlich teureren Gehäusen ein derartiger Anschluss oftmals fehlt, bewerten wir dies als äußerst positiv. Die Anschlüsse sind gut leserlich beschriftet.

5

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite zeigt sich ebenfalls in einem tiefen Schwarz und lässt die Ausstattung im Gehäuseinneren erahnen. Der Anwender hat die Möglichkeit einen zusätzlichen Lüfter rückseitig zu montieren, welcher jedoch nicht zum Lieferumfang gehört. Da vermutlich aus Kostengründen auf ein eingestanztes Lüftergitter gesetzt wird, bleiben Silent-Enthusiasten auf der Strecke. Das Gitter lässt sich nicht entfernen, wodurch Luftverwirbelungen und folglich Geräusche nicht vermieden werden können. Außerdem montiert der Hersteller zwei gummierte Schlauchdurchführungen, die bei der Montage einer externen Wasserkühlung helfen - sinnvoll, da nachträgliche Bohrungen die schwarze Lackierung lädieren würden. Wie üblich darf der Schlauchdurchmesser maximal 24 mm betragen. Da das Top-Panel komplett verschraubt ist, kann man es durch das einfache Lösen von acht Schrauben entfernen, wodurch die Montage und die anschließende Verkabelung der Hardwarekomponenten deutlich leichter von der Hand gehen. Die Front wird von einem herkömmlichen Stecksystem gehalten und kann ebenso leicht entfernt werden.

9

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Beta geht das amerikanische Unternehmen erstmals mit dem aktuellen Trend und verbaut Slotbleche mit Lüftungsschlitzen, die für eine bessere Luftzirkulation im Innenraum sorgen sollen. Anders als bei vielen anderen Herstellern sind die Slotbleche bei diesem Probanden im Mesh-Design gefertigt.

2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Montage der linken Seitenwand erfolgt, dank vorhandener Rändelschrauben, werkzeuglos. Zur zusätzlichen Belüftung der Hardwarekomponenten können zwei weitere 120-mm-Lüfter an die Seitenwand geschraubt werden. Bei allzugroßen CPU-Kühlern im Towerdesign kann es jedoch zu Platzproblemen bei montierten Lüftern in der Seitenwand kommen. Die rechte Seitenwand wird mit herkömmlichen Schrauben befestigt.