> > > > NZXT Panzerbox - das extrabreite Case

NZXT Panzerbox - das extrabreite Case - Das Innenleben (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Das Innenleben (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

NZXT folgt erfreulicherweise dem aktuellen Trend und spendiert der Panzerbox einen gänzlich schwarzen Innenraum – Bastler, Style-Fans und Modder können sich also freuen. Auf diesem Bild ist erneut die gedrungene Form der Panzerbox sehr gut zu erkennen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der Front können an recht ungewöhnlicher Position zwei Festplatten verbaut werden. Direkt davor arbeitet der große 190-mm-Lüfter, der einen ordentlichen Luftzug erzeugt, dabei allerdings nicht gerade besonders leise zu Werke geht - so raten wir dringend zum Einsatz einer Lüftersteuerung. Da die Aufnahme für die Festplatten größtenteils entfernt werden kann bietet die Panzerbox genügend Platz, um beispielsweise einen Ausgleichsbehälter zu verstauen. Im direkten Anschluss an die drei 5,25-Zoll-Laufwerke können zwei weitere Festplatten verstaut werden, auch wenn es hinsichtlich der Position den Eindruck hinterlässt: nach außen geführt werden können die Laufwerke nicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Deckel befindet sich ein zweiter 190-mm-Lüfter.  Alternativ können auch zwei 120er-Ventilatoren verbaut werden. So kann die Panzerbox mit einem phänomenalen Luftstrom aufwarten, den man bei solch kleinen Gehäusen wirklich nur selten in diesem Maße findet.