> > > > NZXT Panzerbox - das extrabreite Case

NZXT Panzerbox - das extrabreite Case

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: NZXT Panzerbox - das extrabreite Case

nzxt_panzerbox_teaserDer amerikanische Hersteller NZXT drängt seit nunmehr einigen Jahren auf den deutschen Markt und konnte dabei bereits den ein oder anderen Volltreffer landen. Das neue Highlight der Amerikaner hört dabei auf den recht ungewöhnlichen Namen Panzerbox, ist vollständig aus Aluminium gefertigt und soll dank eines raffinierten Innenaufbaus trotz kompakter Abmaße Platz für viele Komponenten bieten. Ob die Panzerbox wirklich das Zeugs dazu hat, der neue Gamer-Liebling zu werden?

Beim Namen Panzerbox denkt der versierte PC-Anwender mit Sicherheit an vieles, aber nicht an ein neues Gaming-Gehäuse – auch wenn der Name in diesem Hinblick auf jeden Fall Sinn macht. Dennoch stellt sich die Frage, ob gerade vor dem Hintergrund der momentan laufenden Diskussionen rund um die Verschärfung des Waffenrechts ein etwas dezenterer Name eine Überlegung wert gewesen wäre. Denn seien wir mal ehrlich: welches Elternteil möchte schon von seinem Filius den Satz „Ich nehm noch mal fix meine Panzerbox mit zur LanParty“ hören? An den eigentlichen Qualitäten des Cases ändert das aber natürlich nichts - außerdem erstreckt sich die aktuelle Diskussion natürlich vornehmlich auf den deutschsprachigen Raum.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein Schnäppchen ist die Panzerbox auf den ersten Blick schon einmal nicht, denn NZXT ruft einen Preis von 120 Euro auf, bietet dafür aber edelstes Material und zahlreiche Detaillösungen, die eben jenen Preis rechtfertigen.

Eckdaten: NZXT Panzerbox
Bezeichnung: Panzerbox
Material: Aluminium
Maße: 244 x 445 x 445 mm (BxHxT)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 3x 5,25 Zoll (extern), 4x 3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 190 mm (Front), 1x 190 mm (Deckel), 1x 120 mm (Rückseite)
Gewicht: ca. 6,3 kg
Preis: 119,90 Euro