> > > > NZXT Zero 2 - Ein Gehäuse der Crafted-Serie im Test

NZXT Zero 2 - Ein Gehäuse der Crafted-Serie im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: NZXT Zero 2 - Ein Gehäuse der Crafted-Serie im Test

nzxt_zero_2In der Vergangenheit haben wir bereits mehrere Gehäuse des amerikanischen Herstellers NZXT sowohl online als auch in der Hardwareluxx [printed] testen dürfen. Oftmals erreichte der jeweilige Testkandidat sogar eine unserer begehrten Auszeichnungen. Insbesondere die gute Ausstattung bei einem fairen Preis konnte uns in der Vergangenheit überzeugen. Mit dem NZXT ZERO 2 hat uns Caseking.de, offizieller deutscher NZXT-Distributor, den Nachfolger des bekannten NZXT-ZERO-Towers zukommen lassen. Mit zahlreichen Belüftungsoptionen und massig Platz soll das Gehäuse besonders den ambitionierten Gamer mit leistungsstarken Grafikkarten und einem schnellen Prozessor ansprechen. Das Gehäuse ist bereits verfügbar und wechselt für 99,90 Euro den Besitzer.

logo

Das NZXT-ZERO-2-Gehäuse kommt in einem riesigen Karton daher. Das Gehäuse ist sehr gut verpackt und dank Styropor vor Stößen geschützt. Bei den Beilagen hebt sich NZXT nicht von anderen Herstellern ab. So gehören, neben dem gewohnten Montagematerial und einer bebilderten Installationsanleitung, drei 120-mm-Lüfter zum Lieferumfang. Zur schnellen werkzeuglosen Laufwerksmontage liegen außerdem zahlreiche Laufwerksschienen bei.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Cases in tabellarischer Form:

Eckdaten: NZXT ZERO 2
Bezeichnung: ZERO 2
Material: 1,0 mm SECC
Maße: 210 mm (B) x 532 mm (H) x 536 mm (T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Flex-ATX, Mini-ATX
Laufwerke: 5x 5,25 Zoll (extern), 2x 3,5 Zoll (extern), 6x 3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120 mm (Heck), 1x 120 mm (Front), 1x 80 mm (Deckel, optional), 4x 120 mm (Seitenteil, optional)
Gewicht: ca. 10,2 kg
Preis: 99,90 Euro