> > > > Test: FUNC MS-3 - Nobler Nager vom Mauspadspezialisten

Test: FUNC MS-3 - Nobler Nager vom Mauspadspezialisten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Optik und Materialien


FUNC MS-3

Der erste Eindruck ist bullig, breit und aggressiv! Der Gaming-Nager kommt im samtweichen und matt-schwarzen Gehäuse daher. Das Material wirkt sehr hochwertig und ist ausgezeichnet verarbeitet. Tadellos miteinander verarbeitete Einzelteile, gleichmäßige Spaltmaße und abgerundete Kanten zieren die MS-3 von FUNC.

Auf der linken Seite platziert FUNC gleich vier Funktionstasten. Die runde Taste wird dauerhaft vom Daumen berührt und lässt sich somit sehr schnell benutzen. Die beiden Tasten darüber, aber auch die Taste darunter, lassen sich ebenfalls mit dem Daumen bedienen. Die untere Taste, welche sich fast am Boden befindet, besitzt einen etwas festeren Druckpunkt. Während des Bedienens liegt der Daumen leicht auf dieser Taste auf. Daher wird FUNC einen etwas festeren Druckpunkt gewählt haben, um Fehleingaben zu vermeiden - in der Praxis funktionierte dies recht gut.

FUNC MS-3

Von vorne wirkt die MS-3 sehr breit und bullig. FUNC positioniert direkt hinter dem Mausrad zwei Maustasten. Mit diesen lässt sich die Empfindlichkeit bzw. Schnelligkeit der Maus einstellen. Neben der rechten Maustaste befindet sich eine weitere programmierbare Taste. Die beiden Maustasten, die rechte und linke, besitzen einen sehr leichten Druckpunkt. Der Anschlag der Tasten liegt nur ca. zwei Millimeter unter der Ausgangslage. Schnelle Eingaben, gerade bei stressigen Situationen, sollten kein Problem darstellen. Die zusätzliche Taste im Bereich der rechten Maustaste besitzt ebenfalls einen festen Druckpunkt. Wahrscheinlich ebenfalls mit dem Grund eine Fehlbetätigung zu vermeiden.

FUNC MS-3

Neben der rechten Maustaste befinden sich zwei Absätze. Dort lässt sich der kleine und der Ringfinger bequem ablegen. Für Anwender, welche noch keine Maus mit einer solchen Form ihr Eigen nennen konnten, ist das im ersten Augenblick etwas ungewohnt.

FUNC MS-3

Der Rücken der Maus wirkt zudem auch sehr bullig und breit. Anwender mit sehr kleinen Händen werden sich etwas schwer tun. Besitzt man jedoch normal große Hände, liegt die Maus ab der ersten Berührung sehr bequem in der Hand.

FUNC MS-3

Auf der Unterseite befinden sich vier Glidetapes welche 90 Grad zueinander angeordnet sind. Die Pads sind ca. einen Millimeter hoch und besitzen ein sehr glatte Oberfläche. Auch das Gehäuse dazwischen besitzt eine glatte und spiegelnde Oberfläche. Der Hersteller wird die Oberfläche zwischen den Pads bewusst so gewählt haben. Der Grund: Die Maus sitzt bei sehr weichen Mauspads und bei zu großem Druck auch auf dieser Fläche auf. Mit der glatten Oberfläche soll es zu keiner Beinträchtigung der Gleiteigenschaft kommen.

In Bezug auf die Materialen und deren Verarbeitung konnte uns die MS-3 von FUNC auf Anhieb auf ganzer Linie überzeugen. Die Materialien liegen sehr angenehm in der Hand. Obwohl uns die MS-3 erst einmal wegen ihrer bulligen Form ein wenig erschlagen hat, so gewöhnt man sich doch recht schnell daran. Der Nager liegt bequem in der Hand. Lange Game-Sessions sind somit kein Problem - genau so soll eine Gaming-Maus auch sein.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3441
Zitat sikkness;20278387
Sieht ja schon edel aus die Maus.

Rein von den Formen her erinnert sie mich stark an ein etwas runderes Derivat des Ozone Smog/Revoltec RE112/CyberSnipa Silencer Chassis, Sensor ist auch der Gleiche.
In der Hinsicht ist der Listenpreis natürlich schon erstmal bitter, mal sehen wie sich der Preis noch so entwickelt.




OEM Maus halt. :D
#5
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat sikkness;20278387
Rein von den Formen her erinnert sie mich stark an ... Ozone Smog/Revoltec RE112/CyberSnipa Silencer.


Ich finde eher diese Maus hat verdächtige Ähnlichkeit mit den Mionix Naos Mäusen...
#6
customavatars/avatar21667_1.gif
Registriert seit: 08.04.2005
Erlangen
Ü35 - Waküclub
Beiträge: 8502
@ d0m: bei Eurem Gewinnspiel der Maus in Zusammenarbeit mit func kann man sich da ned registrieren. Es kommt immer die Meldung, das PW wäre falsch. Ich bin da auch ned der Einzige - schau mal in die Kommentare zur Ankündigung des Gewinnspiels. Könntet Ihr da mal bitte mal nachhaken? :wink:
#7
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3441
Zitat Mockmoon;20281361
Ich finde eher diese Maus hat verdächtige Ähnlichkeit mit den Mionix Naos Mäusen...


Guck dir mal die Mäuse von QPAD an. Tastenanordnung ist was anders als bei der Func Maus. Aber sonst ist die ziemlich gleich. Halt ein Hersteller der die Teile herstellt und die Firmen klatschen dann da ihr Logo drauf.
#8
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 6029
ich habe selbst eine mionix naos 3200, nachdem ich mir vorher im netz andere produkte von qpad und func angesehen habe. diese sehen alle ziemlich gleich aus und unterscheiden sich weitesgehend nur in preis, dpi und tastenanzahl.

aber zu der form muss ich sagen, dass ich sehr begeistert bin. endlich kein abrutschen des 4. und 5. fingers sowie eine entspannte handhaltung über stunden.

daran gewöhnt man sich schneller als man beim ersten anblick denken könnte.
#9
Registriert seit: 02.09.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Ich hab diese MS-3 schon seit ein monat ungefähr. Bin sehr zu frieden damit.
Einzige nachteil ist vielleicht, das es auf stoff mauspad etws mehr reibung hat. Kommt halt vom gewicht und grösse mit palm grip. Ist mehr für ein hardpad gedacht, wie das func 1030L.
#10
Registriert seit: 24.05.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 973
Hallo,

da sich meine MX518 verabschiedet hat, überlege ich auch, mir die MS-3 R2 zu holen.
Wie sind denn die LAngzeiterfahrungen mit der Softtouchoberfläche? Das sie anfällig für Flecken ist, habe ich schon gelesen. Aber wie schaut es generell mit der Beschaffenheit aus? Blättert da schon was ab nach längerer Nutzung?
#11
Registriert seit: 02.12.2014

Matrose
Beiträge: 12
Lassen sich denn die Einstellungen auf der Maus speichern? (Onboard-Speicher)
so das auch ohne das der Treiber im Hintergrund läuft die Maus mit allen Einstellungen funktioniert?
#12
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3772
Hier:
Zitat
Besonderheiten: Onboard-Speicher

[video=youtube;b3KssS7Asr8]https://www.youtube.com/watch?v=b3KssS7Asr8[/video]
#13
Registriert seit: 02.12.2014

Matrose
Beiträge: 12
Ja sehr schön, funktioniert wie ich mir das erhofft hatte.

Die Firmware ist V1.1d
gibs da ne neuere?
Die Webseite gibt ja nicht mehr viel her.
https://support.func.net/support/home
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

Lesertest: Testet die ASUS ROG Spatha!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Nachdem die ASUS ROG Spatha auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab, dürfen wenige Wochen später nun auch unsere Leser die neue Gaming-Maus ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3,... [mehr]