> > > > Test: Roccat Savu und Taito - Neuerfindung des (Maus-)Rads

Test: Roccat Savu und Taito - Neuerfindung des (Maus-)Rads

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Die Hamburger Gaming-Spezialisten von Roccat haben bei der Gestaltung der Savu Bewährtes verbessert und ein gelungenes Gaming-Paket geschnürt. Die Maus überstand die Testtortur – insbesondere des Mausrades – mit Bravur. Es quietscht oder wackelt nichts. Die EASY-SHIFT[+]-Technologie lässt sich intuitiv nutzen und sorgt gleichzeitig für ein sauberes Design. Das ist auch notwendig, da die Größe der Maus sich im Mittelfeld einordnet. Damit ist sie für große Hände, kaum im Palmgrip zu gebrauchen. Kleine oder mittelgroße Hände fühlen sich mit der Maus allerdings wohl.

Wo viel Licht ist, ist auch Schatten: Diese Weisheit trifft leider auch auf die Roccat Savu zu. Als Allroundmaus ist sie nicht zu empfehlen, weil das Mausrad zuviel Widerstand beim Scrollen leistet. Zudem haben die Hamburger zwar die Verarbeitung gemeistert, nicht jedoch die Haptik. Eine Maus mit einer Preisempfehlung von knapp 60 Euro könnte sich noch etwas hochwertiger anfühlen. Die gelungenen, aufgerauten Flanken können leider nicht über das Gefühl von Plastik hinwegtäuschen. Ein weiterer Punkt: Wer unter Linux oder OSX unterwegs ist, sollte sich wegen der fehlenden Treiberuntersützung lieber woanders umsehen.

Insgesamt empfiehlt sich die Savu als universelle Gaming-Maus für Spieler mit kleinen oder mittelgroßen Händen. Sie wartet mit cleveren Details wie dem markiertem USB-Stecker, EASY-SHIFT[+] und einem präzisem Sensor auf und überzeugt auch nach einigen Wochen intensiven Nutzens.

Fazit zum Roccat Taito

Wer nach einem präzisem, rutschfestem Mauspad aus Stoff sucht, sollte sich die Taito-Reihe von Roccat genauer anschauen. Die drei verschiedenen Größen in jeweils zwei Höhen sollten jedem Anspruch gerecht werden. Die Pads verrutschen auf keiner Unterlagen. Der geringe Gleitwiderstand und die uniformen Oberflächen bieten die besten Voraussetzungen für eine präzise Abtastung mit allen optischen Mäusen: vom High-End-Sensor mit 8200 DPI bis zum Grabbeltischangebot.

Positive Aspekte der Roccat Savu

  • Präziser Sensor
  • Sinnvolle Tastenanordnung
  • Knackiges Mausrad
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • gute Software/Treiber

Negative Aspekte der Roccat Savu

  • Nur für die Bedienung mit der rechten Hand ausgelegt
  • Mausrad für häufiges Scrollen zu schwergängig
  • Haptik

Positive Aspekte des Roccat Taito

  • Sicherer Halt
  • Geringer Gleitwiderstand
  • Sinnvolle Größen im Angebot

Negative Aspekte des Roccat Taito

  • Recht teuer