> > > > Kurztest: Roccat Alumic - Gaming-Mauspad mit Arbeits- und Spieloberfläche

Kurztest: Roccat Alumic - Gaming-Mauspad mit Arbeits- und Spieloberfläche

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Mit dem Alumic Mauspad bringt Roccat das erste Hardpad des Unternehmens auf den Markt, durch die große Erfahrung mit Gaming-Mauspads wusste das Unternehmen allerdings bereits wie die Oberfläche eines Mauspads geschaffen sein muss, um Spieler glücklich zu machen - dies wurde auch auf dem Roccat Alumic Pad durchweg umgesetzt. Die zwei verschiedenen Oberflächen erfüllen die Wünsche aller Spieler und Heimanwender, lange Spielsessions ohne Unterbrechung sind mit diesen kein Problem.
Auch die Gel-Handgelenkauflage erwies sich für lange Arbeiten am Computer als durchaus nützliches Accessoire zum Pad. Lediglich beim Spielen kann diese Auflage teils etwas stören und schnelle Feuergefechte ausbremsen. Die durchaus nützlichen Features und die Verarbeitungsqualität lässt sich Roccat allerdings auch "gut" bezahlen, so ist es mit einem Preis von fast 36 Euro nicht gerade das günstigste Mauspad auf dem Markt. Alles in allem ist Roccat jedoch mit dem Alumic Mauspad erneut ein durchaus gutes Mauspad gelungen.

Positive Aspekte des Roccat Alumic:
  • geringe Lautstärke
  • sehr gute Gleiteigenschaften der Mäuse
  • gute Rutschfestigkeit
  • sehr geringe Höhe (3mm)
  • leicht & sehr stabil
  • leicht zu reinigen
  • Ergonomisch durch Handgelenkauflage
Negative Aspekte Roccat Alumic:
  • hoher Preis
  • Kleberänder

Weiterführende Links: